16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Zum Trelebitschsee

Zum Trelebitschsee

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:00 h
Länge
3,5 km
Aufstieg
680 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.336 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Familientour
Anzeige

Mitten in der atemberaubend schönen Naturlandschaft der Schobergruppe und im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol befindet sich der malerische Trelebitschsee auf 2.336 m. Er ist vom Parkplatz Seichenbrunn im Debantal in einer gemütlichen Wanderung von rund 2 h zu erreichen.

Wegbeschreibung
Auf der westlichen Seite des Debanttals steigt man gut 300 Höhenmeter auf einem schmalen Steig durch einen wunderschönen Zirbenwald auf zur Trelebitschalm auf knapp 2.000 Metern. Die gerade einmal 16 Quadratmeter kleine, urige Hütte wird im Sommer von einer Münchner Familie bewohnt, die 34 Stück Vieh hüten. Allerdings ist die Alm nicht bewirtschaftet.

Über die weiten Wiesen geht es nördlich der Sattelköpfe weiter bergan in steiniges Gelände. Der Trelebitschsee liegt auf 2.336 Metern und gilt als einer der schönsten in der Schobergruppe.

💡

Eine Alternative Route führt von der Lienzer Hütte – ohne großen Höhenverlust – auf dem Lienzer Höhenweg bis zur Trelebitschalm und weiter zu dem See.

Anfahrt

Von Lienz über Nußdorf-Debant (Nußdorfer Kirche) oder von der Iselsbergstraße, gegenüber der Einfahrt zum Hotel Tirol Inn, zur Jausenstation „In der Sag“ (1.147 m) und weiter bis zum Parkplatz beim Seichenbrunn (1.686 m).

Parkplatz

Parkplatz in Seichenbrunn kurz vor der Brücke.

Bergwelten entdecken