Asitz Bräu

1.760 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
November bis April

Winter: täglich von 9.00 - 16.30 Uhr (Dienstag auch abends bis 22:30 Uhr im Rahmen der Asitz Music Night)

Sommer: täglich von 16.5. - 4.6. und von 14.9. - 8.11.2020

Telefon

+43 6583 8246 50

Homepage

https://www.asitzbraeu.com/de/

Betreiber/In

Sepp Altenberger

Lage der Hütte

Das Asitz Bräu befindet sich nur rund 40 m neben der Bergstation der Leoganger Asitzbergbahnen im Salzburger Pinzgau. Auf 1.760 m Höhe bietet das Haus nicht nur eine fantastische Aussicht auf die gegenüberliegenden Leoganger Steinberge und das Steinerne Meer, sondern es ist danke der Sammelleidenschaft von Sepp Altenberger auch ein richtiges Braumuseum mit diversen Gegenständen, die dem Brauen von Bier dienten oder noch immer dienen. 

Im Frühling und Herbst wird das Haus besonders gerne von Bergradlern, Downhillern und Wanderern besucht. Vor allem der Bike-Park-Leogang zieht viele Gäste aus dem Inn- und Ausland an. Im Winter sind es vor allem Skifahrer des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, die hier täglich einkehren, kulinarisch bestens verwöhnt werden und natürlich gerne ein kühles Bier genießen. 

Kürzester Weg zur Hütte 

Am schnellsten erreicht man das Asitz Bräu, wenn die Leoganger Asitzkabinenbahn in Betrieb ist. Dann parkt man nämlich einfach am großen Parkplatz an der Talstation in Leogang und schwebt mit der Gondel gemütlich zur Bergstation. Von hier sind es dann gerade einmal wenige Schritte bis zum Haus. 
 

Leben auf der Hütte

Das Asitz Bräu wird auch „Europas höchst gelegenes Braumuseum“ genannt. Im Laufe der Zeit haben sich hier eine ganze Reihe von originalen Braugerätschaften angesammelt. Das Haus ist auf drei Ebenen aufgeteilt, es gibt einen großen Brausaal und zwei Sonnenterrassen. Das Asitz Bräu eignet sich deswegen auch perfekt für große Veranstaltungen bis zu 500 Personen. Außerdem darf man sich auf köstliche und traditionelle Gerichte freuen, wie etwa Rostbratwürstel vom Buchenholzgrill, Schweinshaxen, ofenfrischen Krustenbraten oder das Asitz-Gröstl.
 

Gut zu Wissen

Das Asitz Bräu verfügt über 500 Sitzplätze, der Brausaal bietet zudem eine großzügige Bühne für Live-Musik. Auf Vorbestellung kann ein eigenes Fass angeschlagen werden. Es gibt einen Souveniershop. Im Winter findet jeden Dienstag im Rahmen des Nachtrodelns die „Asitz-Music-Night“ statt. Im Herbst findet zudem das Asitz Bräu Oktoberfest statt, das praktisch die Münchner Wiesen auf 1.760 m nachahmt. Keine Übernachtungsmöglichkeiten.

Hütte • Salzburg

Panorama-Alm (1.650 m)

  Die Panorama-Alm liegt inmitten schöner Wiesen auf 1.650 m Seehöhe in den Pinzgauer Grasbergen und gehört zur Salzburger Gemeinde Saalbach-Hinterglemm. Die mit viel Holz erbaute Hütte schmiegt sich direkt an den Kohlmais im gleichnamigen Ski- und Wandergebiet und ist daher sommers wie winters mit der Bahn leicht erreichbar. Wie der Name schon vermuten lässt, eröffnet sich von der Panorama-Alm ein herrlicher Ausblick. Die Sicht reicht von Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3.798 m) über den Hohen Tenn (3.368 m) und das Wiesbachhorn (3.564 m) bis hin zum Großvenediger (3.666 m) und umfasst damit quasi alle relevanten Größen der wunderbaren Glocknergruppe in den Hohen Tauern. An und rund um die stattliche Panorama-Alm bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für die Gestaltung eines abwechslungsreichen Tages – an heißen Tagen lädt sogar ein almeigener Biobadeteich samt Liegewiese zur Erfrischung ein. Ein bunt gemischtes Publikum weiß dieses Angebot zu schätzen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Pinzgauer Hütte (1.700 m)

Die Pinzgauerhütte in den Pinzgauer Grasbergen ist ein Ziel, das zu erkunden sich zu allen Jahrenzeiten lohnt. Im Ski- und Wandergebiet „Schmittenhöhe“ oberhalb von Zell am See gelegen, ist die Hütte der ideale Ausgangspunkt für Wanderer, Skifahrer, Skitourengeher, Mountainbiker und Gipfelstürmer. Im Winter können sich die (Übernachtungs-) Gäste direkt vor der Hütte die Skier anschnallen und talwärts schwingen. Im Sommer ist die Pinzgauerhütte Startpunkt und Zwischenstation vieler Wanderungen; der Arnoweg durch das Bundesland Salzburg und der Weitwanderweg 02 von Niederösterreich bis Vorarlberg führen unmittelbar an der Hütte vorbei.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Berggasthof Biberg (1.426 m)

Der Berggasthof Biberg – oder Berli’s Alm, wie der Berggasthof bei den Einheimischen genannt wird – steht in wunderbarer Aussichtslage auf dem Biberg. Der ehemalige Schiberg der Saalfeldner ist heute ein äußerst beliebter Ausflugsberg: im Winter bietet die Rodelbahn und der Skitourenlehrpfad viel Abwechslung und Spaß, im Sommer die zahlreichen Wanderwege und die Sommerrodelbahn, sowie natürlich die Mountainbikerouten. Eingekehrt wird gerne am Berggasthof Biberg. Die urige Alm, liebevoll in Stand gehalten, bietet eine Sonnenterrasse mit einer Aussicht, wie man sie selten findet: Der Blick schweift über das Saalfeldner Becken, von den Leoganger Steinbergen im Westen, dem Steinernen Meer direkt voraus, dem Hochköng im Osten und etwas weiter hinten bis zum Kitzsteinhorn und den Hohen Tauern.  Dazu bietet Hüttenwirt Harald eine ganz ausgezeichnete Speisekarte, auf der sich zum Beispiel das legendäre „Bibergreindl“ befindet – Ripperl und Schweinsbraten im Reindl serviert mit Sauerkraut und Knödel. Außerdem – Morgensportler wissen es – gibt es bis 10:30 Uhr das Bergfex-Frühstück.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken