Wanderung zur Modereggalm von Stockham/Talmuseum Hüttschlag

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 2,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
674 hm – – – – 1.720 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Modereggalm steht in wunderschöner Aussichtslage auf 1.720 m am Fuße des Keeskgogles in der Ankogelgruppe im Großarltal. Der Zustieg erfolgt vom Parkplatz beim Talmuseum und dem Talwirt am Ende des Tales. 

💡

Die Gemeinde Hüttschlag im Großarltal ist nicht nur Nationalparkgemeinde Hohe Tauern, sondern gehört auch zu den Bergsteigerdörfern - einem Projekt des Österreichischen Alpenvereins zur Stärkung des nachhaltigen Tourismus. Das auf der Modereggalm besonderer Wert auf gesund und ehrlich produzierte Lebensmittel gelegt wird, passt perfekt in das Anforderungsprofil der Bergsteigerdörfer. 

Anfahrt

A10 Tauernautobahn bis Ausfahrt Bischofshofen, weiter auf der Bundesstraße bis St. Johann im Pongau. Abzweigen ins Großarltal, durch Großarl und Hüttschlag weiter bis zum Ende der Straße beim Talwirt und dem Talmuseum.

Parkplatz

Großer Parkplatz im Talschluss des Großarltales. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis St. Johann im Pongau. Weiter mit dem Bus 540 nach Hüttschlag und bis zum Talschluss beim Talmuseum. 

 

Die Modereggalm
Hütte • Salzburg

Modereggalm (1.720 m)

Die Modereggalm (1.720 m) steht in der Ankogelgruppe im Talschluss von Hüttschlag am Fuße des mächtigen Keeskogels, dem mit 2.884 m höchsten Berg des Tales und zudem des einzigen Gletschers.  Die Alm mit ihrem reichen Blumenschmuck und den vielen schönen Details gehört mit Sicherheit zu einer der schönsten Almen des Großarltales und ist für das Bergsteigerdorf Hüttschlag zu ihren Füßen eine wunderbare Bereicherung. Zudem steht die Alm bereits in der Außenzone des Nationalparks Hohe Tauern und die Aussicht auf die Gipfel der Ankogelgruppe ist beeindruckend.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken