Mallorca GR221 - Etappe 11: Von Pollença nach Port de Pollença

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:30 h 6,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
– – – – 50 hm 56 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
November bis April
  • Einkehrmöglichkeit

Die letzte Etappe des GR 221 Mallorca, die Route der Trockensteinmauern, wurde vermutlich markiert, um sagen zu können, dass der GR221 von Küste zu Küste führt. Der kurze Weg ermöglicht eine entspannte Rückfahrt zum eigentlichen Urlaubsort. Er lässt sich bei einem frühen Aufbruch in Lluc und guter Kondition sogar an die Etappe 10 anhängen.

Markierung: Dieser Abschnitt ist verlaufsicher markiert.

💡

Die Etappe ist kurz genug für einen Abstecher von etwa 2 Stunden hinauf zum Puig de Maria, den heiligen Berg über Pollença.

Die Halbinsel Formentor gilt geologisch als nördlichster Ausläufer der Tramuntana. Manch ein Wanderer sagt deshalb, man könne nur dann davon sprechen, das gesamte Tramuntana-Gebirge durchquert zu haben, wenn man am Ende des offiziellen GR221 seinen Weg in Port de Pollença bis zum Cap Formentor fortsetzt, um hinüber nach Menorca zu schauen.

Öffentliche Verkehrsmittel

L345/L354/L355 verbinden Pollença mit Port de Pollença. Zurück nach Palma kommt man mit dem Bus L340

Wandern •

Cala Llosar

Dauer
3:20 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9,3 km
Aufstieg
207 hm
Abstieg
207 hm
Wandern •

Sierra de Oltà

Dauer
2:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,3 km
Aufstieg
219 hm
Abstieg
219 hm
Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,2 km
Aufstieg
330 hm
Abstieg
330 hm
Wandern •

Cavall Verd

Dauer
3:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9,4 km
Aufstieg
371 hm
Abstieg
371 hm
Wandern •

Alt de Guixop

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,9 km
Aufstieg
429 hm
Abstieg
429 hm
Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
11,5 km
Aufstieg
412 hm
Abstieg
412 hm

Bergwelten entdecken