Steckenberg 

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:15 h 6,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
500 hm 500 hm 1.376 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis November
  • Rundtour

Die meiste Zeit des Jahres herrscht am Steckenberg und am Steckenbergkreuz in den Ammergauer Alpen große Ruhe. Nur am 1. Sonntag im September pilgern viele Bergfreunde zur Bergmesse zum Steckenbergkreuz hinauf.

Insgesamt aber das gesamte Jahr über eine lohnende Wanderung in Bayern, die streckenweise auf unmarkierten Waldpfaden verläuft. Zudem muss man öfters durch ziemlich nasse Routenabschnitte, weshalb sich auch festes Schuhwerk empfiehlt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Ammergauer Alpen“, von Siegfried Garnweidner.

Unterwegs bietet sich die Kolbensattelhütte zur Einkehr an.

Diese kleine Bergtour eignet sich auch für Tage mit weniger stabilem Wetter.

Anfahrt

Steckenberglift, 900 m

Parkplatz

Parkplatz am Steckenberglift, 900 m

Die Kolbensattelhütte
Die Kolbensattelhütte liegt oberhalb der bayerischen Ortschaft Oberammergau und inmitten des Kolben-Skigebiets. Sie eignet sich optimal für Ausflüge mit der Familie. Im Winter wird sie vor allem von Skifahren, Snowboardern und Skitourengehern aufgesucht. Selbst Tourengeher-Abende werden hier regelmäßig veranstaltet. In den Sommermonaten schätzen Wanderer, die auf der Runde von Oberammergau über den Kofel (1.342 m) und Kolbensattel unterwegs sind, die Hütte als beliebte Einkehr- und Raststation. Aber auch die Hüttenwanderung zum August-Schuster-Haus (1.564 m) ist populär. Zudem ist die Kolbensattelhütte mit dem Mountainbike erreichbar.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern •

Weitalpspitz 

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,5 km
Aufstieg
790 hm
Abstieg
790 hm
Wandern • Tirol

Zirmsteig

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,6 km
Aufstieg
530 hm
Abstieg
490 hm

Bergwelten entdecken