16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Uschowa-Felsentore

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
4:30 h
Länge
9,3 km
Aufstieg
658 hm
Abstieg
658 hm
Max. Höhe
1.510 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Rundtour
Anzeige

Naturwunder im Kärntner Unterland: Eines der interessantesten und schönsten Naturwunder Kärntens finden wir im einsamen Remscheniggraben, in der Nordflanke der Uschowa/Olševa: drei riesige, natürliche Felsenlöcher. Allein das erste Tor misst eine Höhe von rund 20 Metern und gleicht damit einem gigantischen Felsendom. Ein spannender Rundweg führt uns zu den drei Felsenfenstern, mithilfe von Eisenstiften und Drahtseilen durchsteigen wir das erste Tor und gelangen zum zweiten, dem Kleinen Felsentor, durch das wir interessante Ausblicke haben. Über den mächtigen Torbogen des ersten Felsenfensters steigen wir hinauf zum dritten, dem Großen Felsentor. Diesem vorgelagert ist eine kleine Wiese, von der aus wir den großen Felsenbogen bestens studieren können, ein zauberhafter Rastplatz.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Kärnten - zwischen Hohen Tauern und Karawanen" von Evamaria Wecker, erschienen im Rother Bergverlag. 
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Anfahrt

Über die A2 nach Völkermarkt und weiter nach Bad Eisenkappel. Zwei Kilometer südlich von Bad Eisenkappel von der Straße zum Seebergsattel links abzweigen und etwa fünf Kilometer durch den Remscheniggraben bis zu einem großem Bildstock vor einer Brücke über den Remschenigbach (ab hier Fahrverbot).

Parkplatz

Begrenzte Parkmöglichkeit

Bergwelten entdecken