16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Berggasthof Bleckenau

1.167 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Anfang April bis Ende Oktober und 24. Dezember bis 6. Jänner durchgehend, ansonsten an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) sowie laut Homepage.

Telefon

+49 8362 8809878

Homepage

http://www.berggasthaus-bleckenau.de

Betreiber/In

Florian Schweiger

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
Anzeige

Lage der Hütte

Hinter dem Märchenschloss Neuschwanstein in der Gemeinde Schwangau/Hohenschwangau befindet sich auf einer Seehöhe von 1.167 m die ehemalige Jagdhütte von Ludwig II. Schon der bayerische König wusste seinerzeit die Schönheit des Ammergauer Gebirges zu schätzen und verbrachte hier so manch erholsame Stunde.

Heute freilich ist Schloss Neuschwanstein Anziehungspunkt für zigtausende Touristen jährlich. Etwas Ruhe und Idylle findet man aber noch im Naturschutzgebiet rund um viel besuchte Sehenswürdigkeit. Eingebettet in die Ammergauer Wälder lädt die im Schweizer Stil - also mit viel Holz erbaute - urige Jagdhütte nunmehr als Berggasthaus Bleckenau zum Verweilen ein.

In einer kleinen Aue gelegen, mit Aussicht in den schmalen Talkessel unterhalb des Säulings (2.047 m), eignet sich die Hütte für einen kleinen Abstecher in die Natur oder als Ausgangspunkt für weitere Touren. Das Berggasthaus ist entweder mit dem Bleckenau Bus, mit der Tegelbergbahn, zu Fuß oder dem Mountainbike sehr gut erreichbar.

Kürzester Weg zur Hütte

Von Hohenschwangau, wo man sein Auto parken kann, wandert man in rund 1,5 h gemütlich zur Hütte. Gemütlicher ist es mit dem Bus von Hohenschwangau bis in die Blecken - vor allem, wenn die Hütte als Ausgangspunkt für weitere Wanderungen dient. 

Alternativ: Von der Tegelberg-Bergstation über einen gemütlichen Fußweg abwärts bis zur Hütte. 

Leben auf der Hütte

Bereits seit 1919 bewirtschaftet Familie Schweiger die „Blecknau“. Heute ist Pächter Florian Chef des Hauses und erwartet junge und ältere Ausflügler sowie Sportler auf der Terrasse oder in der Stube mit einem kühlen Getränk, deftigen Brotzeiten und kleinen warmen Mahlzeiten.

Spezialität des Hauses sind die Wildgerichte aus einheimischer Jagd und allerlei Köstliches aus der traditionellen Allgäuer Speisekarte. Die kleinen Gäste können sich auf dem hauseigenen Spielplatz oder natürlich in der Umgebung der Hütte voll austoben. Auf Anfrage können im Berggasthaus Bleckenau ganzjährig auch Familien- und Betriebsfeste veranstaltet werden.

Gut zu wissen

Der Bleckenau-Bus bringt Sie direkt zum Berggasthof, keine Übernachtungsmöglichkeit, Hunde sind erlaubt, kein Handyempfang, kein WiFi, Kreditkarten werden nicht genommen, für Feierlichkeiten buchbar.

Touren in der Umgebung

Von Hohenschwangau zu Fuß (Gehzeit ca. 1:30 h) oder von der Bergstation der Tegelbergbahn über einen Fußweg bergab zur Hütte. Von Startpunkt Bleckenau: Schlagsteinrunde, Schlagstein (1.680 m), Säuling (2.047 m).

Anfahrt

Im Grenzort Füssen auf die B16 und B17 und weiter über die St2008 (Schilder nach Hohenschwangau) und die Parkstraße zum Schloss.

Parkplatz

Große Parkplätze beim Schloss Neuschwanstein.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bleckenau-Bus fährt vom Ortszentrum Hohenschwangau bis zum Schloss Neuschwanstein oder auch direkt zum Berggasthof Bleckenau. Nähere Auskünfte bei der Tourist Information Schwangau.

Bergwelten entdecken