Berggasthof Bleckenau

1.167 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Anfang April bis Ende Oktober und 24. Dezember bis 6. Jänner durchgehend, ansonsten an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) sowie laut Homepage.

Telefon

+49 8362 811 81

Homepage

http://www.berggasthaus-bleckenau.de

Betreiber/In

Florian Schweiger

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

Hinter dem Märchenschloss Neuschwanstein in der Gemeinde Schwangau/Hohenschwangau befindet sich auf einer Seehöhe von 1.167 m die ehemalige Jagdhütte von Ludwig II. Schon der bayerische König wusste seinerzeit die Schönheit des Ammergauer Gebirges zu schätzen und verbrachte hier so manch erholsame Stunde.

Heute freilich ist Schloss Neuschwanstein Anziehungspunkt für zigtausende Touristen jährlich. Etwas Ruhe und Idylle findet man aber noch im Naturschutzgebiet rund um viel besuchte Sehenswürdigkeit. Eingebettet in die Ammergauer Wälder lädt die im Schweizer Stil - also mit viel Holz erbaute - urige Jagdhütte nunmehr als Berggasthaus Bleckenau zum Verweilen ein.

In einer kleinen Aue gelegen, mit Aussicht in den schmalen Talkessel unterhalb des Säulings (2.047 m), eignet sich die Hütte für einen kleinen Abstecher in die Natur oder als Ausgangspunkt für weitere Touren. Das Berggasthaus ist entweder mit dem Bleckenau Bus, mit der Tegelbergbahn, zu Fuß oder dem Mountainbike sehr gut erreichbar.

Leben auf der Hütte

Bereits seit 1919 bewirtschaftet Familie Schweiger die „Blecknau“. Heute ist Pächter Florian Chef des Hauses und erwartet junge und ältere Ausflügler sowie Sportler auf der Terrasse oder in der Stube mit einem kühlen Getränk, deftigen Brotzeiten und kleinen warmen Mahlzeiten.

Spezialität des Hauses sind die Wildgerichte aus einheimischer Jagd und allerlei Köstliches aus der traditionellen Allgäuer Speisekarte. Die kleinen Gäste können sich auf dem hauseigenen Spielplatz oder natürlich in der Umgebung der Hütte voll austoben. Auf Anfrage können im Berggasthaus Bleckenau ganzjährig auch Familien- und Betriebsfeste veranstaltet werden.

Gut zu wissen

Der Bleckenau-Bus bringt Sie direkt zum Berggasthof, keine Übernachtungsmöglichkeit, Hunde sind erlaubt, kein Handyempfang, kein WiFi, Kreditkarten werden nicht genommen, für Feierlichkeiten buchbar.

Touren in der Umgebung

Von Hohenschwangau zu Fuß (Gehzeit ca. 1:30 h) oder von der Bergstation der Tegelbergbahn über einen Fußweg bergab zur Hütte. Von Startpunkt Bleckenau: Schlagsteinrunde, Schlagstein (1.680 m), Säuling (2.047 m).

Anfahrt

Im Grenzort Füssen auf die B16 und B17 und weiter über die St2008 (Schilder nach Hohenschwangau) und die Parkstraße zum Schloss.

Parkplatz

Große Parkplätze beim Schloss Neuschwanstein.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bleckenau-Bus fährt vom Ortszentrum Hohenschwangau bis zum Schloss Neuschwanstein oder auch direkt zum Berggasthof Bleckenau. Nähere Auskünfte bei der Tourist Information Schwangau.

Hütte • Tirol

Haldenseehaus (1.150 m)

Das Haldenseehaus (1.150 m) ist eine Selbstversorgerhütte im Tannheimer Tal in den Tiroler Allgäuer Alpen. Die große und familienfreundliche Hütte liegt in Schmitte, einem Ortsteil der Gemeinde Nesselwängle. Sie ist ein guter Stützpunkt für Gipfelbegehungen wie Kellespitze oder Krinne Spitze und idealer Ausgangspunkt für Touren mit dem Mountainbike. Im Winter ist die Hütte für Langläufer, Skitourengeher und Skifahrer hervorragend geeignet. Sie ist sehr einfach mit dem Auto oder dem Bus zu erreichen und befindet sich in nächster Nähe zum Haldensee.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Tirol

Selber Haus (880 m)

Das Selber Haus ist eine unbewirtschaftete Talunterkunft im Zentrum von Arzl in Tirol und liegt auf einer sonnigen Terrasse am Eingang des Pitztals südlich des Inntals und nur fünf Kilometer von Imst entfernt. In der Nähe befindet sich der Naturpark Kaunergrat.  Kinderfreundlich und ganzjährig nutzbar erlaubt die hervorragende Infrastruktur zahlreiche Unternehmungen wie Nordic Walking (nach Imsterberg oder Osterstein), Mountainbiking und Radfahren (auf der Pitztal-Bike-Route bis Mittelberg oder auf dem Inntal-Radweg).   Außerdem Rafting am Inn, einen Ausflug auf den Lehrpfad Pillermoor, einen Besuch der größten Kletterhalle Tirols in Imst sowie im Winter die Nutzung der Skigebiete Hochzeiger und Venet, des Eisklettergartens im Pitztal und der (Höhen-)Loipen nach Nassereith oder am Riffelsee. Auch Skitouren und Schneeschuhwanderungen bieten sich an.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Bayern

Altes Höfle (966 m)

Das Alte Höfle befindet sich in den Allgäuer Alpen am Rande des Ortes Gunzesried-Säge. Man kann mit dem Auto bis auf 50 m zur Selbstversorgerhütte zufahren. Die Hütte liegt im idyllischen Hügelland inmitten einer ausgedehnten Wiesen- und Waldlandschaft. Nördlich davon sieht man die so genannte Nagelfluhkette, im Westen und Süden die Berge der „vorderen Hörner“. Das Alte Höfle ist hervorragender Stützpunkt für Wanderer, Tourengeher, Mountainbiker und Familien mit Kindern. Im Winter kommen gern Tourenskigeher und Schneeschuhwanderer. Die äußerst gut ausgestattete Hütte ist fast das ganze Jahr über an Wochenenden und Feiertagen geöffnet.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken