Spanischer Jakobsweg - Der Französische Weg - Etappe 21: El Acebo – Ponferrada

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:45 h 16,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
72 hm 674 hm 1.137 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Zur riesigen Burg der Templer und einer großen Albergue geht es auf der 21. Etappe des Spanischen Jakobswegs von El Acebo nach Ponferrada. Der Etappenort Ponferrada ist aus einer römischen Siedlung entstanden und entwickelte sich im 12. Jahrhundert durch die Templerritter zu einer befestigten Stadt. Die Altstadt ist liebevoll und aufwendig restauriert und versprüht einen ganz besonderen Charme. Wegen alpiner Gefällstrecken ist die Wanderung in Kastilien und León nicht ganz leicht, dafür aber kurz.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Jakobsweg Spanien“ von Klaus Harnach.

Eine schöne Alternativroute führt über die Puentes de Malpaso nach Molinaseca.

Anfahrt

Auf der LE142 von Ponferrada oder Astorga El Acebo de San Miguel (1.150 m).

Parkplatz

Parken in El Acebo de San Miguel (1.150 m).

Wandern •

Cañón do Sil

Dauer
6:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,7 km
Aufstieg
779 hm
Abstieg
779 hm
Wandern •

Pico Jano

Dauer
3:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,7 km
Aufstieg
626 hm
Abstieg
626 hm
Wandern •

Alto Eo

Dauer
6:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21,3 km
Aufstieg
949 hm
Abstieg
949 hm
Wandern •

Ruta del Cares

Dauer
6:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21 km
Aufstieg
661 hm
Abstieg
661 hm

Bergwelten entdecken