Fellhorn über Hindenburghütte und Straubinger Haus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:00 h 16,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.051 hm 1.051 hm 1.765 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Beeindruckend wirkt das Fellhorn (1.765 m) von der Tiroler Seite, wo es mit zerfurchten Flanken und gewaltigen Felsabbrüchen ins Tal fällt. Wesentlich sanfter ist die Nordseite gestaltet, die von Bayern bestiegen wird und dem Bergwan­derer über das weit ausgedehnte Eggenalmgebiet mehrere Mög­lich­­keiten bietet, sich diesem südlichen Eckpfeiler der Chiemgauer Alpen zu nähern und den aussichtsreichen Gipfel zu erreichen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Chiemgauer Alpen“, erschienen im Kompass Verlag.

Wer die Tour noch ein wenig ausdehnen möchte, dem sei ein kurzer Abstecher zur Hemmersuppenalm empfohlen.

Anfahrt

Auf der A8 von München oder Bad Reichenhall kommend Ausfahrt Bernau nehmen und über Marquartstein nach Reit im Winkel.

Parkplatz

Parkplatz bei der Brücke im Reit im Winkel, Ortsteil Blindau.

Straubinger Haus
Das Straubinger Haus liegt in den Chiemgauer Alpen auf Tiroler Boden und nordwestlich des Fellhorns. Das Blickfeld, von der Hütten-Terrasse aus, wird vom Wilden und Zahmen Kaiser dominiert. Man kann sich als Wanderer, Mountainbiker oder Skitouren-Geher keine besseres Panorama beim Jausnen und Rasten wünschen. 1926 entstand die Hütte auf der Eggenalm. Aus dem Eggenalm-Gebiet recken sich verschiedene Erhebungen Richtung Bayerisch-Tiroler Himmel. Deren Höchste sind das Fellhorn (1.765 m) und der Eggenalmkogel (1.686 m). Lukas Kirschner, Hüttenwirt am Straubinger Haus, freut sich über jeden Besuch. Über Familien-Besuch eine Spur mehr. Bringen erwachsene doch zukünftige Alpinisten, mitunter mit dem Schlepptau, auf die Hütte. Dafür werden sie dort mit einem Spielplatz, der sich sehen lassen kann, und einem separaten Fernsehraum belohnt.  
Geöffnet
Mai - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hindenburghütte
Die Hindenburghütte thront auf 1.260 m Seehöhe, hoch über Reit im Winkl im herrlichen Chiemgau in Bayern. Die ursprünglich militärisch genutzte Hütte befindet sich seit vielen Jahrzehnten im Besitz der Familie Dirnhofer. Das Hochmoor – Gebiet der Hemmersuppenalm, in der die Hütte eingebettet liegt, ist ein beliebtes Wander- und Mountainbikegebiet. Im Winter erschließen über 30 km Langlauf- und Skating-Loipen, eine 4 km lange Naturrodelbahn sowie ein Winter-Naturwanderweg, nämlich der 1. zertifizierte Winter Premium Wanderweg Deutschlands die zauberhafte Landschaft. Einige der Aussichtspunkte an den Wegen ermöglichen einen atemberaubenden Blick auf den Chiemsee und in die umliegenden Alpen. Zur Hindenburghütte führt keine öffentliche Straße, doch es besteht die Möglichkeit, die Hütte gemütlich mit Pendel-Bussen zu erreichen. Die Kleinbusse verkehren täglich von der Tourist-Info Reit im Winkl und vom Parkplatz im Ortsteil Blindau.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Laubensteinrunde

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,9 km
Aufstieg
1.024 hm
Abstieg
1.024 hm
Wandern • Bayern

Vorderer Rauschberg

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14 km
Aufstieg
950 hm
Abstieg
950 hm

Bergwelten entdecken