15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Memminger Hütte von Zams

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
6:30 h
Länge
13,4 km
Aufstieg
2.040 hm
Abstieg
570 hm
Max. Höhe
2.242 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Die Memminger Hütte (2.242 m) ist der beliebteste Stützpunkt in den Lechtaler Alpen. Der kürzeste Weg zur Hütte führt von Bach im Tiroler Lechtal herauf. Aus Zams im Oberinntal wandert man auf einem langen, sehr eindrucksvollen Weg zur Hütte. Meistens wird er im Rahmen des Fernwanderweges E5 im Abstieg begangen.

Wegbeschreibung
In Zams überquert man den Inn, geht direkt danach ein paar Meter nach links und zweigt dann in den Burschlweg ab. Man wandert direkt auf die Galerie der Arlberg Schnellstraße zu und geht über die Galerie. Kurz folgt man einem geschotterten Weg nach rechts. Diesen verlässt man nach links und steigt über die steilen Hänge bergauf zu einer Aussichtskanzel. Anschließend führt der Weg hinein in das Tal des Zammer Loches. Der Weg quert einige scharf eingeschnittene Gräben und erreicht die Weggabelung nach der Unterlochalm (1.580 m). Hier zweigt nach rechts der Weg Nr. 631 zum Württemberger Haus ab.

Zur Memminger Hütte nimmt man den linken Steig und überquert zuerst den Medriolbach und wandert hinein ins Lochbachtal. Man erreicht die Oberlochalm (1.799 m), an der man ein wenig verschnaufen kann. Nach der Alm folgt man weiter dem E5 geradeaus. Der Steig wird nun steiler und führt hinauf in ein Hochkar. Der Weg knickt nach links ab. Man wandert zuerst über Grashänge, später über Geröll in die Seescharte (2.599 m). Der letzte Abschnitt ist dabei ziemlich steil. Von hier oben bietet sich ein grandioser Blick in Richtung Allgäuer Alpen zum Hochvogel und zur Trettachspitze.

Steil und seilversichert steigt man auf der Nordseite von der Scharte zum Mittleren Seewisee (2.425 m) ab. An der folgenden Weggabelung geht man auf dem Weg Nr. 601 geradeaus in Richtung Hütte.

💡

Wenn man eine Nacht auf der Memminger Hütte verbringt, sollte man unbedingt am Abend noch auf den Hüttengipfel den Seekogel (2.412 m) steigen. Der Gipfel ist in einer halben Stunde erreicht und bietet einen traumhaften Blick auf die drei Seewiseen. Besonders beeindruckend ist der Blick zur mächtigen Freispitze, die nur auf anspruchsvollen Wegen erreicht werden kann.

Anfahrt

Von Innsbruck über die Inntalautobahn A12 bis nach Zams. Von Westen auf der Arlberg Schnellstraße S16 bis nach Zams.

Parkplatz

Parken im nördlichen Zamser Ortsteil Lötz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis zum Bahnhof Landeck-Zams.

Bergwelten entdecken