Waldraster Jöchl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS- mäßig 2:15 h 4,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
950 hm 20 hm 1.878 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Die moderate Tour hinauf aufs Waldraster Jöchl eigenet sich besonders als spontane Skitour, wenn auf Grund der Witterung keine andere Skitour zu gehen ist. Sie ist eine gemütliche Halbtagestour bei Sonnenschein, aber auch im Schneetreiben oder bei Wind ist die Tour gut zu gehen auf Grund des geschützen Weges im Wald. Besonders für Anfänger und Familien ist diese Skitour geeignet, denn die moderate Steigung ist gut zu bewältigen. Und wenn mal nur einer aus der Familie aufsteigen will, kann man sich später wieder im Skigebiet zu einer gemeinsamen Skirunde treffen. Eine lohnende Familientour in den Stubaier Alpen in Tirol.

💡

Tiroler Spezialitäten wie Graukas und frische Buttermilch lohnen den Einkehrschwung auf der Ochsenalm.
Vor der Tour sollte man sich unbedingt über die Begehbarkeit der Pisten informieren. Viele Skigebiete bieten extra Tourentage an, an denen auch noch am Abend eine Pistenbenützung erlaubt ist. Um Konflikte und auch gefährliche Situation (z.B. Pistenprepärierung mit Seilwinde) zu vermeiden, sollte man sich tunlichst an die vom Liftbetreiber frei gegebenen Sktourenzeiten halten. 

Anfahrt

Über die Brennerautobahn, Ausfahrt Schönberg, weiter bis Mieders.

Parkplatz

Parken bei der Talstation der Serlesbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Mieders fahren.

Ochsenhütte Mieders
Die Miederer Ochsenhütte liegt auf 1.582 m Seehöhe in der Gemeinde Mieders am Eingang des Stubaitals - genauer gesagt am Miederer Berg, unweit der Bergstation Koppeneck der Serlesbahnen. Die neue Ochsenhütte wurde erst 2013 errichtet, ist ein Holzriegelbau und wartet von der netten Terrasse mit einer tollen Rundumsicht auf. Vom Patscherkofel (2.246 m) kann man den Blick über Innsbruck und die Nordkette bis zur Saile (auch Nockspitze, 2.404 m) und den Ampferstein (2.556 m) sowie auf die andere Seite des Stubaitals mit der Serles (2.717 m) und sogar hinüber bis ins Tiroler Wipptal und damit auch in die Tuxer Alpen schweifen lassen. Die Hütte wird gerne besucht, was neben gerade erwähnten noch einige weitere gute Gründe hat: Direkt bei der Gondelbahn findet sich eine Sommerrodelbahn, außerdem ist die Miederer Ochsenhütte auch ein beliebtes Ziel bei Skitourengehern und Freunden vielseitiger Biketouren. Vor allem aber, ist sie sehr gut bewirtschaftet. In diesem Zusammenhang sind auch die bereits traditionellen Volksmusiknachmittage, die unter dem Motto Stubaier „G'spiel und G'sang“ immer im Sommer auf mehreren Almen rund um die Serles veranstaltet werden, ein Hit.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Tirol

Von Sellrain zum Kögele

Dauer
3:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
5,2 km
Aufstieg
1.050 hm
Abstieg
– – – –
Skitouren • Trentino-Südtirol

Fleckner

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
3,9 km
Aufstieg
820 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken