Wanderung zur Hildesheimer Hütte von Sölden

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:30 h 11 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.610 hm 90 hm 2.872 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Von Sölden in Tirol gelangt man nach einer ausgedehnten schönen Wanderung zur Hildesheimer Hütte im hinteren Windachtal. Vorbei an der Fiegl's Hütte, im Sommer mit Wanderbus erreichbar, führt der mittelschwierige Weg durch das alpine Tal, wo zum Schluss ein kurzes Stück vor der Hütte ein wenig anspruchsvoller wird (nicht für kleine Kinder geeignet).

💡

Das Hochmoor im Windachtal hat Anfang Sommer flauschige weiße Wollgrasblüten im Angebot. Ein wunderschönes Fotomotiv mit den vergletscherten Stubaier Alpen im Hintergrund.

Anfahrt

Ötztal Bahnhof - Oetz - Sölden

Öffentliche Verkehrsmittel

Wanderbus ins Windachtal

Hildesheimer Hütte
Die Hildesheimer Hütte (2.899 m) sitzt hoch oben in den Bergen, am Übergang von den Stubaier in die Ötztaler Alpen. Sie liegt in den südlichen Stubaier Alpen über dem, von Sölden und aus dem Ötztal herauf führenden Windachtal. Sie wird von imposanten Gipfeln wie Zuckerhütl, mit 3.507 m der höchste Berg der Stubaier Alpen, Pfaffenschneide (3.498 m), Wildem Pfaff (3.458 m), Stubaier Wildspitze (3.340 m), Schussgrubenkogel (3.211 m), Schaufelspitze (3.333 m) und Gaiskogel (3.129 m) flankiert. Auf die Hildesheimer Hütte gelangt man, im Gegensatz zu den genannten Gipfel, recht einfach. In die Welt dieser majestätischen, hochalpinen Dreitausender brechen aber nur Bergsteiger, Hochtourengeher, Kletterer und Skitourengeher, die Erfahrung mit Gletschergängen haben auf. Weniger Erfahrenen wird die Hinzuziehung von Bergführern zu ihren Touren empfohlen. Die Hütte ist auch Zwischenstation auf der teilweise anspruchsvollen und permanent traumhaft schönen Stille-Wege-Hüttenwanderung, die in Sölden beginnt und nach sieben Tagen ebendort wieder endet.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Hauersee

Dauer
6:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,4 km
Aufstieg
1.680 hm
Abstieg
480 hm

Bergwelten entdecken