Schönwetterhütte

1.442 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis April

Mitte Mai bis Mitte Oktober sowie Dezember bis Mitte April, je nach Witterung.

Mobil

+43 650 98 20 852

Telefon

+43 3684 31 0 38

Homepage

www.schoenwetterhuette.at

Betreiber/In

Familie Manfred Brugger

Räumlichkeiten

Matratzenlager
20 Schlafplätze

Lage der Hütte

Die im Großsölktal in den Schladminger Tauern, auf einer Höhe von 1.442 m, liegende Schönwetterhütte bietet Übernachtungsplätze für 20 Personen. Die urige Hütte ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen oder ein tolles Ziel für Familienausflüge. Die leichte Erreichbarkeit und die vielen Tiere während des Almsommers lassen Kinderherzen höher schlagen. Vom Parkplatz beim Gehöft Koller (Großsölk) benötigt man 60 Minuten zur Schönwetterhütte. Auf Wunsch lässt sich ein Gästetransport organisieren. Es besteht die Möglichkeit, den Aufstieg zur Hütte mittels Mountainbike oder im Winter mit den Tourenskier durchzuführen.

Gut zu wissen

Die Schönwetterhütte wird von Familie Manfred Brugger (witterungsabhängig) von Mitte Mai bis Mitte Oktober und Dezember bis Mitte April bewirtschaftet. In dieser Zeit ist die Hütte von Freitag bis Sonntag 10 - 17 Uhr geöffnet. Auf Anfrage sind andere Öffnungszeiten möglich.

Die Hütte verfügt über 20 Schlafplätze in zwei Matratzenlagern (2x10) und in der gemütlichen Gaststube finden 40 Personen Platz. Bei Schönwetter lassen sich die Köstlichkeiten aus der Küche natürlich auch auf der großen Terrasse genießen. Für die Kinder steht ein eigener Tisch und eine Sandkiste inklusive Spielzeug zur Verfügung. Die Waschräume sind mit Duschen ausgestattet.

Die Speisen und die Zutaten kommen meist aus der eigenen Landwirtschaft und für die Würst'l sorgt der Senior Chef Josef Storer (pensionierter Fleischermeister). Brot und Mehlspeisen kommen natürlich auch aus dem hauseigenen Backofen. Wir empfehle die Spezialitäten der Küche: Schweinsbratl und Lammbratl.

Touren und Hütten in der Umgebung

Gumpeneck (2.226 m), Wachlingerhütte (1.530 m), Schönwetterberg (1.672 m)

Anfahrt

Über Trautenfels oder Schladming auf der B320 nach Pruggern und in den Ort Stein an der Enns. Weiter in die Sölktäler nach Großsölk. Am Anfang des Ortes in Schlein östlich bergwärts zum Parkplatz.

Parkplatz

Wanderparkplatz oberhalb von Großsölk.

Hütte • Steiermark

Linzer Tauplitz-Haus (1.645 m)

Das Linzerhaus (1.645 m) steht am Ostende der Tauplitzalm im gleichnamigen Skigebiet in der Steiermark. Die Alm ist das größte Seen-Hochplateu Mitteleuropas. Im Winter können Gäste direkt am Haus in die Langlaufloipe einsteigen. Während des Almsommers wird auf die umliegenden Gipfel gestiegen, durch das Tote Gebirge gewandert oder mit dem Bike die Gegend erkundet. Blumenfreunde werden auf der Tauplitzalm reichhaltige Erfüllung ihrer Leidenschaft finden. Und wer es luftig und ausgesetzt haben will, kann vom Linzerhaus über den Klettersteig Gamsblick an der Ostseite des hinter dem Haus liegenden Traweng empor klettern.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Grazerhütte (1.643 m)

Die Grazerhütte (1.643 m) ist eine familiär geführte, urige Hütte im Toten Gebirge und wurde bereits 1928 errichtet. Sie liegt im Herzen der Tauplitzalm, direkt an der traumhaften 6-Seen-Wanderweg und am Salzkammergut-Berge-Seen-Trail. Von 1931 -1932 wurde sie vom berühmten Alpinisten Heinrich Harrer geleitet, welcher mit seinen Gästen auch viele Touren in die wunderbare Landschaft des Toten Gebirges unternahm. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Schladminger Hütte (1.830 m)

Die Schladminger Hütte in der Gemeinde Rohrmoos in den Schladminger Tauern liegt direkt neben der Planai-Bergstation. Im Winter finden Skifahrer Anbindung an 250 Pisten-Kilometer. Auch Skitourengeher kommen auf ihre Rechnung. Das Restaurant mit Hüttenflair hat 200 Sitzplätze. Auf der Sonnenterrasse kann man das herrliche Bergpanorama rund um die Planai genießen. Der Bikepark befindet sich in der Nähe, dort wartet die längste Downhill-Strecke in Österreich mit Steilkurven und Sprüngen auf waghalsige Freerider. Familien wandern über den Panoramaweg rund um den Planai-Gipfel und lernen die Fauna und Flora der Gegend kennen. Am idyllischen Planai-See liegt auch der „Ort der Besinnung“, eine Art begehbare Holzskulptur. Diese ist auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl problemlos erreichbar.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken