17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Cassana Hütte von Livigno

Wanderung zur Cassana Hütte von Livigno

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:15 h
Länge
6,5 km
Aufstieg
740 hm
Abstieg
20 hm
Max. Höhe
2.601 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Den Aufstieg auf die Cassana Hütte (2.601 m), der einzigen richtigen Schutzhütte in Livigno, führt durch das schöne Federia-Tal bis unterhalb des Cassana-Pass (2.694 m) an der Staatsgrenze zur Schweiz in den Livigno Alpen.
Wie viele alpine Schutzhütten an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz, war auch diese Hütte früher ein Stützpunkt der italienischen Finanzwache und ist erst seit 1984 ein Gastbetrieb.

Wegbeschreibung:
Der technisch unschwierige Hüttenaufstieg, der häufig von Mountainbikern befahren wird, beginnt am Parkplatz Ponte della Calcheria (1.863 m). Nach der Brücke folgt man zuerst einer Fahrstraße, die nur von Anrainern befahren werden darf, und wandert an einer schönen Kirche vorbei. Die leichte Steigung, die auf dieser Strecke überwunden wird, ist kaum spürbar.

Bald verlässt man den asphaltierten Fahrweg und wandert über den gut beschilderten Weg in die Val Federia. Der breite Weg verläuft nun mäßig steil, immer mit der Nr. 117 markiert, bergwärts. Nachdem man die vielen Kehren überwunden und die Aussicht auf die Val Federia genossen hat, kann man bald den Fahnenmast der Hütte sehen und erreicht nach wenigen Minuten die Cassana Hütte (2.601 m).

💡

Die Hütte ist zwischen Mitte Juni und Ende September bewirtschaftet und ist ein beliebter Einkehrschwung bei Mountainbiketouren (Alta Valltellina, Engadina, Val Monastero).

Anfahrt

Von Zernez (CH) über die Route Nr. 28 und durch den Munt la Schera (Maut) bis nach Livigno und mit dem PKW bis zum Ponte della Calcheria.

Parkplatz

Ponte della Calcheria (P 3)

Bergwelten entdecken