Wanderung zur Mischabelhütte von Saas Fee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 5:00 h 5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.530 hm – – – – 3.340 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der Hüttenaufstieg von Saas Fee (1.792 m) zu den Mischabelhütten (3.340 m) ist ein technisch anspruchsvoller Weg, der an und für sich schon eine lohnende Tour ist. Die Drahtseilsicherungen enden direkt vor den Hütten, die an die Felsen inmitten der fantastischen, schneebedeckten 4000er-Kulisse der Walliser Alpen im Kanton Wallis thronen. 

💡

Beim Zustieg besteht die Möglichkeit, die Seilbahn bis Hannigalp zu nutzen. Die Gehzeit reduziert sich dann um etwa eine Stunde.

Anfahrt

Via Lötschberg Autoverlad oder von Richtung Furka via Goms kommend bis Visp. Von Visp bis Stalden, Saastal bis Saas Grund und Abzweigung nach Saas Fee.

Parkplatz

Parkhaus beim Abzweig Saas Fee. Der Ort ist autofrei.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Visp und mit dem Postauto direkt bis Saas Fee.

Mischabelhütte bei Nacht
Hütte • Wallis

Mischabelhütte (3.340 m)

Die hoch über dem Walliser Ort Saas-Fee gelegene Mischabelhütte (3.334 m) ist eine kleine Schutzhütte des Akademischen Alpen-Clubs Zürich (AACZ). Sie ist exakt an der Verlängerung des Nordostgrats der Lenzspitze platziert und besteht aus einem rennovierten neuen Haupthaus mit Küche, Schlafplätze, Speisesaal und Sanitäranlagen sowie einem rund zehn Meter entfernten älteren Gebäude mit zusätzlichen Schlaflagern und einem Winterraum. Durch ihre Lage ist sie ein toller Ausgangspunkt um in der Mischabelkette hochalpine Touren zu unternehmen. Beim Zustieg besteht die Möglichkeit, die Seilbahn bis Hannigalp unter Beachtung der Öffnungszeiten zu nutzen, um dann der Markierung zur Mischabelhütte in westlicher Richtung zu folgen.  Der Zustieg führt im oberem Bereich über Leitern und Trittstifte - er kann also als anspruchsvolle Wanderung mit leichten Klettersteig-Elementen bezeichnet werden. Für Kleinkinder und Hunde ist er dadurch leider nicht geeignet.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken