15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vor Ort

Wochenendtipps für jedes Wetter

Aktuelles • 23. November 2017
1 Min. Lesezeit

Die Wettervorhersage für Outdoor-Aktivitäten sieht für dieses Wochenende, vor allem in den nördlichen Alpen, nicht besonders rosig aus. Unsere Experten vor Ort haben Tipps für unterschiedlichste Wetterlagen parat.

1. Ausflug zum Pilatus

Anzeige
Anzeige
Pilatus
Foto: Philipp Horak
Pilatus

Der Bergwelten Chefredakteur für die Schweiz, Christian Andiel, empfiehlt angesichts des Wetterumschwungs einen Ausflug zum Pilatus: „Es gibt einige Touren. Der Vorteil: wenns zu nass wird, ist man schnell in Luzern und kann ins Verkehrshaus mit einer Wanderausstellung gehen, oder den Lozärner Wiechnachtsmärt besuchen.“

2. Touren in der Schwäbischen Alb

Weinerlebnispfad Metzingen
Foto: Janina und Markus Meier
Weinerlebnispfad Metzingen

Auch Markus Meier, Bergwelten-Experte Deutschland, setzt auf wettertechnisch sichere Touren: „Aufgrund der Wetterverschlechterung zum Wochenende empfehle ich einen Ausflug auf die Schwäbische Alb. Hier bieten sich ein paar leichtere, kurze Touren an, wie der Metzinger Weinerlebnisweg.“

 

3. Skifahren am Fuße des höchsten Berges Südtirols

Anzeige
Sulden am Ortler
Foto: Peter Righi
Sulden am Ortler

„Bereits seit drei Wochen sind vier Aufstiegsanlagen im Skigebiet Sulden am Fuße der höchsten Erhebungen Südtirols, dem Ortler und der Königsspitze, in Betrieb. Mehr als 12 km Pisten sind befahrbar. Im Tal liegen 15 cm und an den Pisten bei der Schöntaufspitze in 3.250 m mehr als 50 cm Schnee. Die Wetterprognosen versprechen für Samstag ordentlichen Schneefall. Auch kleinere Skitouren kann man in Sulden schon unternehmen.“ – so der Tipp von Bergwelten-Experte Peter Righi.

4. Skifahren am Fuße des höchsten Berges Deutschlands

Skifahren auf der Zugspitze
Foto: Martk Garmisch Partenkirchen / Martin Gulbe
Skifahren auf der Zugspitze

Auch das Skigebiet Zugspitze hat schon geöffnet. Und wer nicht den ganzen Tag auf den Pisten verbringen will, hier noch ein paar Tipps, was man sonst noch alles machen kann: Der Christkindlmark eröffnet in Garmisch am Samstag  am Richard-Strauss-Platz oder man macht eine Schanzenführung auf die große Skisprungschanze. Des weiteren bietet Garmisch-Partenkirchen ab 01.12. einen besonderen Adventskalender mit hochwertigen Preisen aus Garmisch-Partenkirchen (Hotelübernachtungen, Inser Hoamat-Produkte, GaPa-Shop Produkte, Tickets für Sportevents, Skischul-Packages, AlpenTestival-Packages uvm.) an.

5. Skifahren in der „Schneeschüssel“ Österreichs“

Obertauern
Foto: Tourismusverband Obertauern
Obertauern

Im schneesichersten Ort Österreichs - in Obertauern - laufen einige Lifte bereits seit 22. November. Hier locken bis zu 80 cm Schnee die Besucher auf den Berg. Ab 1. Dezember lädt Obertauern zum Internationalen Ski-Countdown, bei dem eine Woche lang die Saisoneröffnung gefeiert wird. Highlight ist das Konzert von Chartstürmer Andreas Bourani am 2. Dezember, mit dem die Besucher auf die Wintersaison in Österreichs „Schneeschüssel“ eingestimmt werden sollen.

Aktuelle Informationen zum Skigebiet: Obertauern

Mehr zum Thema:

Bergwelten entdecken