Alpe Weissenfluh

1.368 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Von 15. Mai bis 5. Oktober durchgehend geöffnet. Im Oktober jeweils von Donnerstag bis Sonntag geöffnet.

Telefon

+43 664 883 684 44

Homepage

www.weissenfluh.at

Betreiber/In

Christine Raich & Martin Feuerstein

Details

  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Alpe Weissenfluh (1.368 m) ist ein bei Wanderern und Mountainbikern äußerst beliebtes Ziel im Bregenzerwald. Sie liegt auf einem Hochplateau östlich von Dornbirn, direkt neben dem Gipfelkreuz der Weissenfluh. Von der Alpe blickt man auf den Widderstein, zum Bodensee und den Säntis. Auf den weiten Almböden weiden Kühe und Kälber, tummeln sich Schweine und Hühner. Die Almluft schärft die Sinne und steigert die Lust am Genießen.

Die Alpe ist nur zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Sie ist ein lohnendes Tagesausflugsziel für Familien mit Kindern.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Parkplatz im Naherholungsgebiet Bödele (1.140 m) am Losenpass, östlich von Dornbirn, zunächst in Richtung Schwarzenberg. Der Beschilderung folgend und auf unschwerem Weg hinauf zur Hochälpele Alpe. Dann weiter zu Lustenauer und zu Bregenzer Hütte. Nach der Bregenzer Hütte etwas steiler über Wiesen zur Alpe Weissenfluh.

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 228 m

Alternative Route
Vom Bergdorf Kehlegg (794 m, über Bühlaalpe, Gschwendtalpe; 1:45 h)

Leben auf der Hütte

Die Alpe Weissenfluh wird von der Familie Erhart bewirtschaftet. Sie kredenzt ihren Gästen Suppen, Brettljausn oder Käsespätzle mit Kartoffelsalat, die selbst zubereitet und vorbestellt werden müssen. Der kulinarische Genuss auf der Almhütte gipfelt in feinstem Speck und Käse aus hauseigener Produktion.

Donnerstags wird ab 9 Uhr das „frei.luft.frühstück“ serviert. Bei den Erharts kann man sich aber auch mit von Fleckvieh-Kälbern stammendem Fleisch für den Hausbedarf eindecken. 

Gut zu wissen

WC, Waschgelegenheit und Strom vorhanden. Guter Handyempfang. Bezahlt wird in bar. Aufenthalte mit Hunden sollten im Vorfeld eines Besuches und wegen des Viehbestandes abgeklärt werden.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind die Bregenzer Hütte auf 1.290 m, die in 30 und die Lustenauer Hütte (1.250 m) die in 40 Minuten Gehzeit zu erreichen sind.

Tour: Rheintal Dornbirner First. 

Anfahrt

Über die A12 Inntal-Autobahn und die S16 Arlberg-Schnellstraße, weiters die A14 Rheintal/Walgau-Autobahn nach Dornbirn. Aus der Bodensee-Region, Liechtenstein und der Schweiz über die A14.

Über die Ausfahrt Dornbirn-Süd geht es an den Südrand der Stadt und von dort in nordöstlicher Richtung weiter Richtung Schwarzenberg und Bödele. Oder aus Dornbirn direkt in das auf dem Gemeindegebiet von Dornbirn liegende Bergdorf Kehlegg.

Parkplatz

Bödele-Wanderparkplatz (kostenpflichtig) oder Kehlegg

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Alpe Weissenfluh ist von Dornbirn aus erreichbar. Vom Bahnhof geht es entweder mit dem Vorarlberger Landbus Nr. 38 Richtung Schwarzenberg bis Bödele oder mit dem Stadtbus Nr. 9 nach Kehlegg. Ab Bödele und Kehlegg zu Fuß weiter.

Dornbirn ist mit zwischen Innsbruck und Bregenz verkehrenden Railjet-Zügen sowie nach Umsteigen in Feldkirch mit Regionalzügen zu erreichen.

Die Gafadurahütte befindet sich am Osthang des Rheintals oberhalb der Gemeinde Planken auf 1.428 m Seehöhe im Grenzgebiet von Liechtenstein/Österreich. Sie ist gleichermaßen ein beliebtes Ziel für einen Feierabendausflug oder eine gemütliche Halbtages-Wanderung. Der Aufstieg erfolgt größtenteils im schattigen Wald.  Die ehemalige Jagdhütte wurde vor Jahren zur einer modernen Alpenvereinshütte umgebaut. Die sanfte alpine Umgebung ist geprägt von grünen Almwiesen und Wäldern und deshalb auch sehr familienfreundlich. Die Hütte ist Ausgangspunkt für herrliche Rundwanderungen und Start oder Tourenziel bei der Überschreitung der Dreischwesternkette.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Alpe Schlappold (1.760 m)

Am Fellhorn (2.038 m) im Allgäu gelegen, ist die Alpe Schlappold auf einer Seehöhe von 1.700 m die höchstgelegene Sennalpe Deutschlands. Sie wird seit 300 Jahren als genossenschaftlicher Betrieb geführt und im Hochsommer werden täglich ca. 1.000 Liter Milch zu würzigem Bergkäse und verschiedenen Milchprodukten verarbeitet. Für Familien (auch mit dem Kinderwagen möglich) ist der Zustieg von der Bergstation der Fellhornbahn die bequemste und einfachste Möglichkeit zur Alpe Schlappold zu kommen. Für jene, die die sportliche Herausforderung suchen, gibt es unzählige Möglichkeiten und gut präparierte Wege zur Alpe. Die Gegend herum entpuppt sich als kleines Paradies für Kinder, denn es gibt sehr viel zu entdecken und zum ausprobieren. Der Streichelzoo mit Hasen und Ziegen sowie der Spielplatz ziehen die Kleinen in ihren Bann.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Gebiet der Grießbach Alm gehört zum Naturpark Tiroler Lech. Der Fluss ist einer der letzten unverbauten Gebirgsglüsse in den Alpen und gibt dem Lechtal einen ganz besonderen und einzigartigen Charakter. Nicht umsonst wird oftmals von einem der schönsten Täler Tirols gesprochen. Die Grießbach Alm liegt auf 1.475 m im Grießtal, südlich der Schnitzer-Ortes Elbigenalp. Die Hütte ist einfach für die ganze Familie oder auch mit dem Fahrrad zu erreichen. Konditionsstarke stärken sich auf der einladenden Sonnenterrasse der Hütte und nehmen noch die Wannenspitze in Angriff, von der aus sich ungeahnte Weitblicke über das Lechtal ergeben.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken