Harbachalm

1.612 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis September

Von Anfang Juli bis Anfang September geöffnet.

Mobil

+43 664 786 75 35

Homepage

www.harbachalm.at

Betreiber/In

Familie Gschwandt

Räumlichkeiten

Zimmer
10 Zimmerbetten

Details

  • Für Familien geeignet

Lage der Hütte

Die altehrwürdige Harbachalm liegt in der Nähe von Großarl im Bundesland Salzburg und ist die einzige Bergknappenhütte aus dem 17. Jahrhundert, die auch heute noch bewirtschaftet wird. Durch ihre einfache Erreichbarkeit eignet sich die Hütte optimal für einen Ausflug mit der Familie und für ältere Menschen.

Da verschiedene Wanderwege wie etwa der Salzburger Almenweg, der Arnoweg oder der internationale Weitwanderweg A02 direkt an der Hütte vorbeiführen, ist sie vor allem für Wanderer und auch Mountainbiker eine gern gesehene Einkehrstation.

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto nach Hüttschlag und vor dem Tunnel rechts auf den Güterweg abbiegen. Weiter bis zum Bauernhof Hinterfeld, wo geparkt werden kann. Von hier aus noch 1,5 Stunden einfacher Aufstieg über einen Forstweg bis zum Ziel (auch mit Kinderwagen und Bike bewältigbar).

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 380 m

Alternative Routen: von Hüttschlag (2:30 h)


Leben auf der Hütte

Wenn man schon mal hier ist, sollte man unbedingt die frisch zubereiteten Köstlichkeiten aus der Küche ausprobieren. Produkte wie Butter, Käse, Kaßpressknödel, Speck, Kuchen und das ganz spezielle Apfelbrot - eine Mischung aus Rührkuchen und Früchtebrot - werden hier komplett selbst hergestellt. 

Wer eine Nacht auf der urigen Hütte verbringen will, kann es sich in einem der Zimmer gemütlich machen. Insgesamt können bis zu zehn Personen auf der Harbachalm preiswert und inklusive Frühstück übernachten. 


Gut zu wissen

WC und Abstellmöglichkeit für Wanderausrüstung vorhanden. Übernachtungsanfragen bitte telefonisch durchführen. Aufenthalt mit Hund ist im Voraus abzuklären. Bezahlt wird in bar.


Touren in der Umgebung

Touren und Gipfelbesteigungen von der Harbachalm aus: Salzburger Almenweg; Gamskarkogel (2.467 m); Frauenkogel (2.424 m).

Anfahrt

A10 Tauernautobahn, Abfahrt Bischofshofen, weiter bis St. Johann im Pongau. Abbiegen ins Großarltal. Weiter bis Großarl und Hüttschalg. Vor dem Tunnel rechts auf den Güterweg abbiegen und bis zum Bauernhof Hinterfeld weiter fahren.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten bestehen beim Bauernhof Hinterfeld. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis St. Johann im Pongau. Weiter mit dem Linienbus Nr. 540 nach Hüttschlag. 

Die bewirtschaftete Gölbnerblickhütte (1.824 m) ist eine Jausenstation und Ferienwohnung oberhalb der Tiroler Ortschaft Anras und liegt an der Pustertaler Höhenstraße im idyllischen Kristeinertal. Sie ist vor allem für Wanderer eine gern gesehene Raststation. Mit seinen vielen verschiedenen Radwegen gilt die Region auch für Mountainbiker als Paradies. Populäre Ausflugsziele sind der Gölbner (2.970 m), der Bockstein (2.805 m) oder die beiden Arnhörner (2.799 m). Auch der Gumriaul (2.918 m), Anraser See (Heimat der seltenen Urforelle) und der Sichelsee sind eine Tagestour wert.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Reitalm (1.600 m)

Die Reitalm auf 1.600 m oberhalb von Hüttschlag bei Großarl und ist ein beliebtes Wanderziel vor allem für Familien. Hier wandern auch die Kinder gerne hin und die Eltern lassen sich, während sich die Kleinen am Spielplatz austoben, mit Köstlichkeiten aus der eigenen Produktion verwöhnen. Ein schöner Ort am Talschluss des Großarltales, das als verbindendes Landschaftselement zwischen den Hohen und den Niederen Tauern gilt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Hirschgrubenalm (1.564 m)

Die Hirschgrubenalm der Familie Gruber, des Oberneureit-Bauern, steht auf 1.564 m im Gemeindegebiet des Bergsteigerdorfes Hüttschlag. Sie liegt eingebettet in einem sanften Kessel in den Ausläufern der Ankoglegruppe.  Wanderer und Mountainbiker schätzen die über 100 Jahre Alm heute vor allem aufgrund ihrer schönen Lage und natürlich wegen dem guten Essen. Die Produkte stammen zu einem großen Teil aus der hofeigenen Produktion - und das schmeckt man.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken