Wanderung zur Dossenhütte von Rosenlaui

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 3:30 h 4,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.338 hm 12 hm 2.663 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Dossenhütte (2.663 m) in der Jungfrau-Region im Berner Oberland thront einem Adlerhorst ähnlich auf dem Grat zwischen Gstellihorn und Dossen. Bei gutem Wetter bieten sich von der Hütte im Kanton Bern fantastische Blicke auf die Bergwelt der Berner Alpen.

Der Anstieg zur Hütte erfordert - aufgrund seiner zum Teil klettersteigartigen Beschaffenheit - Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, ist aber absolut lohnenswert. Schwierige Stellen sind mit Drahtseilen, Leitern und Tritten versehen.

💡

Eine Übernachtung in der Dossenhütte bietet einen schönen Tourenabschluss und ist idealer Ausgangspunkt für weitere Unternehmungen.

Anfahrt

Von Luzern (A8) oder Bern (A6) Richtung Brienzersee und weiter nach Meiringen. Im Ort nach Süden Richtung Rosenlauischlucht (gebührenpflichtige Straße).

Parkplatz

Hotel Rosenlaui oder Gletscherschlucht

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meiringen und weiter mit dem Postauto (Schwarzwaldalp) bis zur Haltestelle Rosenlaui oder Gletscherschlucht.

Dossenhütte
Hütte • Bern

Dossenhütte (2.663 m)

Die Dossenhütte ist eine Schutzhütte des SAC und liegt auf 2.663 m Höhe, südwestlich von Innertkirchen im Kanton Bern. Sie thront einem Adlerhorst ähnlich auf dem Grat zwischen Gstellihorn und Dossen.  Die urige Schutzhütte im Berner Oberland dient als idealer Ausgangspunkt für Touren auf das Wetterhorn. Ein beliebtes Ziel ist die Hütte auch bei Rundwanderungen mit Aufstieg über das Urbachtal oder die Gletscherschlucht Rosenlaui. Bei gutem Wetter genießt man nicht nur herrliche Blicke in die Bergwelt. Auch so mancher wunderschöne Sonnenuntergang sorgt für einen unvergesslichen Abend auf der Hütte.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rosenlauibiwak
Das Rosenlauibiwak steht wie ein Pfahlbau am Berg. Es befindet sich am Rande einer Geröllhalde auf 2.330 m nordwestlich des Dossen. Das Biwak ist im Besitz der SAC Sektion Oberaargau und ist nur von Oktober bis Anfang Juni geöffnet. Für den Zustieg zum Biwak muss man ca. drei Stunden Gehzeit einplanen. Das Biwak ist ein reines Matratzenlager für in Not geratene Alpinisten – aufgrund seiner lebensrettenden Funktion sollte sorgsam damit umgegangen werden. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken