16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Lindauer Hütte von der Golmer Bergstation

Wanderung zur Lindauer Hütte von der Golmer Bergstation

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:40 h
Länge
5,2 km
Aufstieg
119 hm
Abstieg
260 hm
Max. Höhe
1.930 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Wunderschöner, familienfreundlicher Hüttenzustieg mit Seilbahnunterstützung im Montafon in Vorarlberg. Von der Golmerbahn-Bergstation im Skigebiet Golm führt der Weg durch die artenreichen Almwiesen des Rätikons zur Lindauer Hütte des Deutschen Alpenvereins auf 1.744 m.

Wegbeschreibung
In der Tat bedient sich der kürzeste Zustieg zur Lindauer Hütte der Golmerbergbahn, deren Talstation sich am Westufer des Staubeckens, das Teil der Wasserversorgung zur Energiegewinnung des Vorarlberger Energieversorgers ist, befindet. Mit der Bahn schwebt man gemütlich bis zur Bergstation auf 1.890 m, wo sich mit dem Berghof Golm schon die erste Einkehrmöglichkeit bieten würde.

Wer die Aufstiegshilfen des Skigebietes aber schnell hinter sich lassen möchte, der folgt der Beschilderung „Latschätzer Höhenweg“ südwestlich der Bergstation. Durch Latschen geht es anfangs leicht bergan bis zum höchsten Punkt auf 1.930 m. Danach gemütlich und leicht absteigend durch einzelne Latschen und eine äußerst vielfältige und bunte Alpenflora.

Am Wegweiser zweigt rechts der Weg zum Kreuzjoch ab, zur Lindauer Hütte hält man sich aber links, immer dem Wanderweg folgend. Kurz vor der Hütte erreicht man den Alpengarten, der von der DAV-Sektion Lindau liebevoll betreut wird und bereits über 100 Jahre alt ist. Viele - auch sehr seltene Pflanzenarten - können hier bewundert werden.

Noch ein kurzer Anstieg bis zur Hütte, die wunderbar gelegen, einen sensationellen Blick auf die besonders formschönen Berge des Rätikons wie Sulzfluh, Drei Türme und Drusenfluh bietet.

Varianten
Man kann von der Bergstation der Golmbahn auch über den sehr empfehlenswerten Golmer Höhenweg mit einigen Gipfelüberschreitungen zur Lindauer Hütte gehen: An der Golmer Bergstation folgt man der Beschilderung

  • zum Golmer Joch (2.124 m) und Geißspitze,

  • von dort weiter über den Latschätzkopf (2.219 m)

  • zum Kreuzjoch (2.261 m),

  • leicht bergab zum Hätabergerjoch (2.154 m)

  • und wieder ansteigend zum Wilden Mann (2.291 m).

  • Über die Geißspitze, dem höchsten Punkt der Tour mit 2.334 m,

  • und in engen Serpentinen über den Geißspitzsteig hinunter zur Lindauer Hütte.

Für diese Zustiegsvariante sollte man jedenfalls 3,5 h Stunden einplanen.

Eine ganz andere Variante führt direkt vom Ort Latschau durch das Gauertal entlang des Forstweges bis zur Lindauer Hütte. Dieser Anstieg entspricht der Rodelbahn und dem Skitourenanstieg im Winter bzw. wird auch von zahlreichen Mountainbikern genutzt.

💡

Die beste Zeit, den Alpengarten der Sektion Lindau zu besuchen, ist die Hauptblütezeit von Mitte Juni bis Ende Juli.

Anfahrt

Auf der A14 über Bregenz bzw. Feldkirch bis zur Ausfahrt Bludenz-Montafon. Weiter auf der B188, der Silvretta Bundesstraße, bis nach Tschagguns. Im Ort der Beschilderung Richtung Latschau, Golmerbahn und Gauertal folgen.

Parkplatz

Großer Parkplatz bei der Golmerbahn in Latschau

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Bludenz mit der Montafonerbahn nach Tschagguns oder Schruns. An einem der beiden Bahnhöfe steigt man in den Linienbus Nr. 1 der mbs-Gruppe um und gelangt zur Talstation der Golmerbahn.

Bergwelten entdecken

d