16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Vom Großen Belchen zum Belchensee

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
3:15 h
Länge
8,8 km
Aufstieg
440 hm
Abstieg
440 hm
Max. Höhe
1.424 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Das Geheimnis der Belchen: Der 300 km² große Naturpark der Vogesen-Belchen, der Parc Naturel Régional des Ballons des Vosges, wurde 1989 gegründet. In ihm liegen die höchsten Berge der Vogesen: Der höchste ist der Grand Ballon (Großer Belchen) mit 1.424 m; danach folgen das Hohneck mit 1.362 m, der Petit Ballon (Kleiner Belchen) mit 1.267 m, der Ballon d’Alsace (Elsässer Belchen) mit 1.250 m und der Brézouard mit 1.228 m.

Der französische Festungsbaumeister Vauban ließ 1699 nördlich vom Großen Belchen den Belchensee (Lac du Ballon) künstlich aufstauen. Er lieferte das Wasser für den Bau der Festung Neuf-Brisach. Der alte Damm wurde im 18. Jh. durch Hochwasser zerstört und im 20. Jh. neu gebaut. Das glasklare Wasser des 8 Hektar großen Sees versorgt heute die Gemeinde Guebwiller mit Trinkwasser.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Elsass Vogesen - Wandern und Einkehren“ von Jörg-Thomas Titz, erschienen im Bergverlag Rother. 

Ein Fernglas mitzunehmen lohnt sich, denn bei guter Sicht hat man vom Grand Ballon einen herrlichen Blick auf die höchsten Berge des Schwarzwalds und die Schweizer und französischen Alpen.

Anfahrt

Zum Grand Ballon an der Route des Crêtes fahren

Parkplatz

Parkplatz auf dem Grand Ballon an der Route des Crêtes.

Bergwelten entdecken