Capanna di Sciora

2.118 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis September

Von Juli bis Ende September bewartet.

Mobil

+41 76 490 13 83

Telefon

+41 81 822 11 38

Betreiber/In

Barbara Salis-Hofmeister

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
42 Schlafplätze 10 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Winterraum beheizt
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Capanna di Sciora befindet sich im Bondasca Tal und am Fuße der Sciora Gruppe im Kanton Graubünden. Die Hütte ist durch ihre relativ leichte Erreichbarkeit ein schönes Ziel für Familien, doch auch die Alpinisten kommen nicht zu kurz, denn in der Umgebung der Hütte gibt es Eistouren, Hochtouren, Klettertouren und einen Klettergarten.

Von der Hütte, welche im Besitz der SAC Sektion Hoher Rohn ist, hat man eine atemberaubende Aussicht über die umliegendenen Berge. Der Zustieg zur Capanna di Sciora ist gut markiert über eine mautpflichtige Forststraße von Bondo bis Laret ist sie in gut 2,5 Stunden zu erreichen.
 

Leben auf der Hütte

Von Juli bis Ende September wird die urige Hütte von der Hüttenwartin Barbara Salis-Hofmeister bewirtschaftet. Während der Öffnungszeit werden die Gäste mit allerlei lokalen Köstlichkeiten sowie Halbpension oder Vollpension versorgt.

Alle 42 Schlafplätze sind mit warmen Bettdecken ausgestattet, doch aus hygienischen Gründen ist ein Hüttenschlafsack Pflicht. Falls jemand keinen Hüttenschlafsack dabei hat, kann er ihn auf der Hütte ausborgen oder kaufen.

In der unbewarteten Zeit von Oktober bis Ende Juni ist der Winterraum - mit Holzkochherd ausgestattet - durchgehend geöffnet. Darin können bis zu zehn Personen die Nacht verbringen - auch Wolldecken liegen parat.


Gut zu wissen

WC vorhanden. Auf der Hütte kann nur bar (Schweizer Franken) bezahlt werden, Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Aufenthalt mit Hund ist im Voraus abzuklären.


Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütten: Capanna da l'Albigna (2.336 m); Capanna Sasc Furä (1,904 m); Bivacco Tita Ronconi (3.168 m, ITA); Rifugio Gianetti (2.534 m, ITA); Bivacco Molteni-Valsecci (2.510 m, ITA).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Capanna di Sciora aus: Sciora Dafora (3.169 m); Piz Cengalo (3.369 m).

Anfahrt

Von Bregaglia aus kommend über die Route 3 bis in die Ortschaft Bondo. Von dort führt eine einspurige Schotterstraße bis auf etwa 1300 HöhenmeterDie Straße darf gegen eine Maut mit dem PKW befahren werden. Am Ende der Straße (Parkplatz Laret) kann das Fahrzeug abgestellt werden und es führt ein Wanderweg bis zur Hütte.

Parkplatz

Parkplatz Laret - am Ende der Mautstraße, die man von Bondo hinauffahren kann.

Hütte • Vorarlberg

Tübinger Hütte (2.191 m)

Die Tübinger Hütte wird nur im Sommer bewirtschaftet und ist in dieser Zeit ein beliebtes Ziel von Bergwanderern, Familien, Kletterern und Boulderern. Im Winter bietet die Vorarlberger Landschaft rund um das Silvretta Gebirge alle Möglichkeiten, um ausgiebige Skitouren oder Schneeschuhwanderungen zu unternehmen. Von der Tübinger Hütte kann man auch einige Dreitausender wie zum Beispiel den Großlitzner (3.109 m) oder das Große Seehorn (3.121 m) bezwingen. Danach hat man die Möglichkeit, im unversperrten Winterraum zu nächtigen.  
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Gerli-Porro-Hütte (1.965 m) liegt im Herzen der Westlichen Rätischen Alpen, am Fuße des Monte Disgrazia, im Malencotal (Valmalenco). Die Hütte ist von einer unheimlich schönen Gletscherwelt umrahmt und ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren in der Monte-Disgrazia-Gruppe.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Omio Hütte (2.100 m) in der Berninagruppe erreicht man von Bagni di Masino über die ursprüngliche Valle dell'Oro. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für viele Gipfeltouren und Kletterrouten, außerdem liegt die Omio Hütte am „Sentiero Roma", der von vielen Hochtouristen als „Höhenweg der Spitzenklasse" empfohlen wird.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken