Thaurer Jochspitze von der Pfeishütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 5,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
420 hm 420 hm 2.306 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Unschwieriger Gipfel im Tourengebiet der Pfeishütte im Karwendel. Wunderschöner Ausblick über das Inntal und Wipptal bis hin zu den Zillertaler Alpen. Neben der Stempeljochspitze gehört die Thaurer Jochspitze zu den leichteren Touren in der Pfeis.

Gute Wege, ausgezeichnete Beschilderung, keine Kletterpassagen, kurze Wegstrecke und der Ausblick über Innsbruck machen diese Tour zu einem attraktiven Ziel mit Blick auf die Gipfelkette des Karwendels in Tirol.

💡

Vom Stempeljoch genießt man einen wunderschönen Blick hinunter auf den Issanger - eine artenreichen Almboden umrahmt von Latschen und Schotterreisen.

Anfahrt

Nach Innsbruck bis zum Parkplatz an der Talstation der Nordkettenbahn

Parkplatz

Begrenzte Parkmöglichkeiten an der Talstation der Nordkettenbahn in Innsbruck.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Nordkettenbahn auf die Seegrube und ins Hafelekar. Über den Goetheweg zur Pfeishütte

Pfeishütte
Hütte • Tirol

Pfeishütte (1.922 m)

Berggipfel wie Pfeisspitz, Rumer Spitze, Stempeljochspitze oder Bachofenspitze umringen die urige Pfeishütte (1.922 m). Die Hütte liegt am Ende des Samertales inmitten des südlichen Karwendels und oberhalb von Innsbruck. Sie fällt in die Kategorie klein, fein und gemütlich. Die Hütte zieht Menschen an, die Gipfeltouren und Überschreitungen im Karwendel an. Mountainbiker begeistern sich für die Auffahrt durch Gleirsch- und Samertal, die zunächst leicht ist. Den davon aufgewärmten Beinen wird zum Schluss einige Standfestigkeit und Durchhaltevermögen abverlangt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken