16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Rotgüldenseehütte von Arsenhaus

Wanderung zur Rotgüldenseehütte von Arsenhaus

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:20 h
Länge
2,6 km
Aufstieg
380 hm
Abstieg
380 hm
Max. Höhe
1.738 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Schöne Gebirgseewanderung im Murtal im Nationalpark Hohe Tauern. Der Untere Rotgüldensee (1.720 m) und die Rotgüldenseehütte (1.735 m), mit der Möglichkeit zur Einkehr, sind leicht und ohne große Anstrengung zu erreichen. Eine schöne Wanderung in der Ankogelgruppe.

Wegbeschreibung
Vom Arsenhaus im oberen Murtal hält man sich links. In weiten Kehren führt ein Lehrweg nun hinter dem Schranken aufwärts. Die aufgestellten Infotafeln erläutern viel Wissenswertes rund um die naturkundlichen Besonderheiten des Murtales. Neben dem Weg fließt der Rotgüldenbach abwärts, der seinen Ursprung im Rotgüldensee hat.

Nach knapp einer Stunde Gehzeit erreicht man den Unteren Rotgüldensee und sieht bereits die Rotgüldenseehütte, die man entlang eines Dammweges auch wenig später erreicht. Die Bergkulisse ist fantastisch - großartige Gipfel umgeben den See, unter ihnen der Große Hafner mit 3.076 m, der der östlichste 3.000er der Alpen ist.


Gut zu wissen
Um zum Oberen Rotgüldensee zu gelangen, sollte man ein geübter Bergsteiger und unbedingt trittsicher und schwindelfrei sein - Schwierigkeitsbewertung T3. Über Holzleitern, seilversicherte Felsbänder und -rinnen und vorbei an alten Zirben gelangt man zum idyllischen Oberen Rotgüldensee.

💡

Die Rotgüldenseehütte liegt idyllisch am Unteren Rotgüldensee, den man von der Sonnenterrasse überblickt, während man bei einer Einkehr Spezialitäten aus dem Lungau genießt. Kinder können sich am Spielplatz austoben.

Anfahrt

Von St. Michael im Lungau fährt man nach Muhr weiter bis zum Arsenhaus.

Parkplatz

Parkmöglichkeit beim Arsenhaus.

Bergwelten entdecken