16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Klettersteig Partnunblick

Tourdaten

Anspruch
C/D schwierig
Dauer
6:40 h
Länge
11,3 km
Aufstieg
1.081 hm
Abstieg
1.081 hm
Max. Höhe
2.702 m
Anzeige

In der Gemschtobelwand finden erfahrerne KlettersteiggängerInnen einen weiteren spektakulären Klettersteig in den Wänden der Sulzfluh. Der Klettersteig verläuft senkrecht durch die Gemschtobelwand, durch besten Rätikonkalk hinauf an die Grenze zu Österreich. Die Schlüsselstellen kommen gegen Schluss - einige leicht überhängende Passagen und erfordern deshalb Ausdauer und Armkraft. Belohnt wird man mit dem Panorama auf die Schijenflue und Sulzfluh.

💡

Zum Aufwärmen den Familien-Klettersteig Partnunblick begehen.

Anfahrt

Auf der Autobahn A3 / A13 bis Landquart. Weiter über die Nationalstrasse 28 in Richtung Davos bis nach Küblis. Nach dem Kreisverkehr innerorts links abzweigen in Richtung Luzein / Pany / St. Antönien. Durchs Dorf weiter, in Rüti dem Wegweiser Partnun folgen bis zum letzten Parkplatz in Garstett (P6). Ab hier fährt der Bus alpin bis hoch nach Partnun (s. öffentliche Verkehrsmittel).

Parkplatz

In St. Antönien sind alle Parkplätze kostenpflichtig. Der letzte Parkplatz P6 (Garstett) befindet sich unterhalb von Partnunstafel, rund 3,5 km ausserhalb von St. Antönien. Der Parkplatz unterhalb der Berghäuser ist für Hausgäste reserviert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn via Landquart bis nach Küblis. Umsteigen auf das Postauto nach St. Antönien. Wer mit dem Postauto anreist, marschiert entweder ab St. Antönien Rüti (1.460 m) oder Garstett (P6) entlang der Alpstrasse in Richtung Partnun. In Garstett, wo sich auch der letzter Parkplatz befindet, besteht die Möglichkeit mit Bus alpin (Reservationspflicht) bis hinauf nach Partnun zu fahren.
Tipp: Für den Rückweg im Berghaus Alpenrösli ein Trottinett ausleihen und ins Tal flitzen.

 

Bergwelten entdecken