Matterhorn – Hörnligrat ab Hörnlihütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
ZS+ anspruchsvoll 11:40 h 5,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.200 hm 1.200 hm 4.478 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Sehr anspruchsvolle Hochtour auf den wohl bekanntesten Berg der Welt: das Matterhorn (4.478 m) im Kanton Wallis.

Von der Hörnlihütte geht es über den Hörnligrat auf den formschönen, pyramidenförmigen Gipfel der Walliser Alpen. Der Auf- und Abstieg erfolgt ausschliesslich in Fels und Eis und setzt ausgezeichnete Fitness und Erfahrung im Felsklettern voraus.

💡

Das Begehen der Tour erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko. Örtliche Gegebenheiten sind unbedingt zu beachten. Die Route kann sich je nach Verhältnissen und Bedingungen verändern. Die Mammut Alpine School bietet die Tour geführt an.

Wer testen möchte, ob er fit genug für die Besteigung ist, kann seine Kondition auf der "Matterhorn-Trainingsstrecke" testen.

Anfahrt

Parken in Täsch, weiter mit der Bahn bis Zermatt.

Parkplatz

Ausreichend Parkplätze in Täsch vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das autofreie Zermatt ist per Bahn, Taxi oder Helikopter erreichbar.

Autofahrer parken in Täsch und fahren die letzten 12 Minuten weiter per Bahn.

Flugpassagiere nehmen direkt am Flughafen die Bahn und erreichen Zermatt ab Zürich-Kloten in 3,5 Std., ab Genf-Cointrin in 4 Std., Umsteigen in Visp.

Solvayhütte
Hütte • Wallis

Solvayhütte (4.003 m)

Die Solvayhütte ist eine Schutzhütte am Matterhorn bei Zermatt in den Walliser Alpen im Kanton Wallis. Sie ist ein Kuriosum unter den Schweizer Hütten: Auf keiner Hütten wird so selten übernachtet und dennoch sind nur wenige so bekannt wie sie. Warum? Weil die Hütte eine unbewartete Biwakschachtel ist. Eine Notunterkunft, die einzig und allein die Aufgabe hat, Bergsteigern, die am Matterhorn (4.478 m) in eine Notlage gekommen sind, Schutz zu bieten. Und damit ist auch ihr Bekanntheitsgrad erklärt: Sie liegt äußerst exponiert auf halber Strecke am Hörnligrat. Und der Hörnligrat ist der meist begangene Anstiegsweg auf das Matterhorn, einem der bekanntesten und anspruchsvollsten Berge der Welt. Die 1915 erbaute Hütte hat außer einem Dach über dem Kopf eigentlich nichts zu bieten,aber genau das ist für eine Notunterkunft das Wichtigste. Da ist ein Hüttenwart, der eine warme Mahlzeit oder ein Bier bringt, zweitrangig. Dafür hat man von hier aus eine herrliche Aussicht auf die atemberaubende Walliser Bergwelt.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hörnlihütte
Hütte • Wallis

Hörnlihütte (3.260 m)

Die Hörnlihütte (3.260 m) liegt am Ausläufer des Hörnligrates (NO-Grat) des Matterhorns (4.478 m). Die Hütte oberhalb von Zermatt dient in erster Linie als Stützpunkt für die Besteigung des Matterhorns über den Hörnligrat und den Zmuttgrat. An schönen Tagen kommen aber auch trittsichere Tagesgäste um die unvergleichliche Aussicht zu geniessen und auf der großzügigen Terrasse Hochgebirgsluft zu schnuppern.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Wallis

Aletschhorn

Dauer
12:00 h
Anspruch
ZS anspruchsvoll
Länge
10,6 km
Aufstieg
1.842 hm
Abstieg
1.842 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Obergabelhorn

Dauer
6:00 h
Anspruch
ZS anspruchsvoll
Länge
7,2 km
Aufstieg
1.062 hm
Abstieg
1.062 hm
Berg- und Hochtouren • Wallis

Dufourspitze

Dauer
10:00 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
13 km
Aufstieg
1.800 hm
Abstieg
1.800 hm
Berg- und Hochtouren • Bern

Wildstrubel

Dauer
8:00 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
8,7 km
Aufstieg
1.190 hm
Abstieg
740 hm

Bergwelten entdecken