Über den Hörnliweg auf die Hörnlihütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 2:15 h 4,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
743 hm 61 hm 3.259 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Wanderung, welche jeder in Zermatt einmal absolvieren sollte – zum Matterhorn Base Camp – der Hörnlihütte (3.260 m). Mit der Gondelbahn zum malerisch gelegenen Schwarzsee und über den aussichtsreichen Grat mit Panorama auf die Mischabelgruppe, Mattertal und Dent Blanche vom Hirli bis zur Hörnlihütte, eine schwere Bergwanderung über Zermatt im Kanton Wallis. Matterhorn und seine Besteiger ganz nah zu betrachten, mit ausreichender Bergerfahrung ein unvergessliches Erlebnis.

💡

Mit einem Fernglas lässt sich die atemberaubende Umgebung noch besser betrachten, von der Hüttenterrasse erblickt man in der Hochsaison zahlreiche Alpinisten am Hörnligrat.

Anfahrt

Auf der A2 bis Andermatt und über den Furkatunnel nach Realp. Von dort auf der Route 19 über Visp nach Täsch.

Zermatt ist autofrei. Anreise von Täsch nach Zermatt deshalb nur mit der Bahn oder einem der zahlreichen Taxidienste möglich.

Parkplatz

Parken in Täsch (dort umfangreiche, gebührenpflichtige Parkplätze).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von Täsch nach Zermatt.

Hörnlihütte
Hütte • Wallis

Hörnlihütte (3.260 m)

Die Hörnlihütte (3.260 m) liegt am Ausläufer des Hörnligrates (NO-Grat) des Matterhorns (4.478 m). Die Hütte oberhalb von Zermatt dient in erster Linie als Stützpunkt für die Besteigung des Matterhorns über den Hörnligrat und den Zmuttgrat. An schönen Tagen kommen aber auch trittsichere Tagesgäste um die unvergleichliche Aussicht zu geniessen und auf der großzügigen Terrasse Hochgebirgsluft zu schnuppern.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Obwalden

Wissigstock

Dauer
2:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
3,9 km
Aufstieg
644 hm
Abstieg
52 hm

Bergwelten entdecken