17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Stumpfmauer und Tanzboden

Stumpfmauer und Tanzboden

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
4:30 h
Länge
6,7 km
Aufstieg
1.345 hm
Abstieg
181 hm
Max. Höhe
1.766 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober

    Anreise

    Anzeige

    Ausdauernde Wanderer können bei dieser Tour, die durch Niederösterreich, Oberösterreich und die Steiermark führt, zwei Gipfel der Voralpen erklimmen. Über den Hugo-Zettel-Steig besteigt man zuerst die Stumpfmauer (1.770 m) und dann den Tanzboden (1.727 m). Vom höheren Gipfel reicht der Blick über die Hallermauern, die Rottenmanner Tauern, die Eisenerzer Alpen und über das Hochschwabmassiv.

    Vom Wanderparkplatz in Wenten der Asphaltstraße bergan folgen, vorbei am Bauernhaus Wenten, is man auf der Forststraße einen Schranken erreicht. Im Wald weiter sanft bergauf. Auf etwa 970 m nimmt man den schön angelegten Hugo-Zettel-Steig (Weg Nr. 208) durch den Wald.

    Auf 1.120 m passiert man eine Wegtafel und gelangt schließlich auf etwa 1.340 m am breiten Rücken auf die Nordseite, um wenige Höhenmeter später wieder auf die Ostseite zu wechseln (Steinmandl).

    Durch eine Latschenzone kommt man links zu einer Felswand und erreicht wenig später einen schönen Pausenplatz. Weiter geht es flach über schönes Wiesengelände, herauf zum Grat und dann zum aussichtsreichen Gipfel der Stumpfmauer auf 1.770 m mit Blick auf den Hochschwab, die Rottenmanner Tauern und die Eisenerzer Alpen.

    Man folgt dem teilweise seilgesicherten Weg über den Grat hinab bis man auf 1.620 m das Dreiländereck erreicht. Auf sanft ansteigendem Weg geht es bis zum Ziel der Tour auf 1.727 m, dem Gipfel des Tanzboden. Hier genießt man die schöne Aussicht am Besten bei einer Rast.

    Zurück zum Ausgangspunkt gelangt man auf dem Aufstiegsweg.

    💡

    Wer Zeit sparen möchte, kann den Gipfel der Stumpfmauer am Rückweg nördlich umwandern.

    Anfahrt

    Von Wien
    Auf der A 1 kommend Abfahrt Amstetten-West nehmen und auf der B121 über Waidhofen Richtung Ybbsitz. Beim Kreisverkehr bei Gstad nach Hollenstein abbiegen. In Hollenstein durch den Ort Richtung Richtung Wenten (Parkplatz für Wanderer ausgeschildert).

    Von Westen
    Auf der Westautobahn A1 Ausfahrt Enns nehmen und auf der B309 über Steyr auf der B 115 nach Weyer. Im Ort rechts abbiegen nach Hollenstein, dann wie vorher.

    Parkplatz

    Kleiner Parkplatz für Wanderer an der Asphalt-Straße (545 m).

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn zum Bahnhof Weyer Markt oder nach Waidhofen an der Ybbs.

    Von Weyer Markt oder Weidhofen mit Postbus nach Hollenstein, weiter mit dem Taxi zum Parkplatz gut 4 km.

    Bergwelten entdecken