E-Mountainbike
Foto: Philip Platzer
Diskutiert mit

E-Mountainbikes: Fluch oder Segen?

20. November 2018

Mountainbiken erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit bei Bergsportlern. Durch das Aufkommen von E-Bikes hat sich dieser Trend noch weiter verstärkt. Doch sorgen die Berg-Pedelecs, wie sie richtig heißen, oftmals für hitzige Diskussionen. Der DAV will nun das Laden von Fahrrad-Akkus auf seinen Hütten untersagen. Wie steht ihr dazu? Diskutiert in unserem Forum mit!

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins stand unter anderem das Thema E-Mountainbiken auf dem Programm. Man hat sich darauf geeinigt, den Berg-Pedelecs kritisch gegenüberzustehen und das konventionelle Mountainbiken ohne Motor zu fördern. Daraus ergab sich nun der Appell an alle Sektionen des DAV, der mit 71 Prozent aller Abstimmungen verabschiedet wurde, das Aufladen von E-Mountainbike-Akkus auf ihren Hütten zu untersagen.

Diskutiert mit

Der Deutsche Alpenverein argumentiert damit, dass eine gewaltige Beanspruchung auf die Alpen zukomme und die Konflikte zwischen Wanderern und (E-)Mountainbikern durch das vermehrte Aufkommen von Radlern zunehmen. Dagegen spricht allerdings, dass E-Bikes schwächeren oder körperlich beeinträchtigten Personen ein Bergerlebnis ermöglichen, das sie sonst nicht genießen könnten.

Wie steht ihr dazu? Haben E-Bikes nichts am Berg verloren oder sind sie in der Zukunft des Bergsports nicht mehr wegzudenken? Diskutiert in unserem Forum unter dem Beitrag mit!

Bergwelten entdecken