16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Die Isarauen am Flaucher bei München
Foto: Photo by Daniel Seßler on Unsplash
Touren-Tipps

Die Isar: Naturerlebnis im südlichen Bayern

• 5. Juni 2021
von Markus Meier

Die Isar entspringt im wilden Karwendelgebirge auf Tiroler Seite, durchquert die bayerische Landeshauptstadt München und fließt nach 292 Kilometern bei Deggendorf in die Donau. Sie ist der viertgrößte Fluss Bayerns. Gerade die junge Isar bis München lädt zu vielfältigen Naturerlebnissen ein. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass es sich immer noch um einen Wildfluss handelt. Auch die Umgebung der Isar mit ihren Seen und den Bergen lädt zu vielfältigen Aktivitäten ein.

Schloß Nymphenburg in München
Foto: Photo by Matthias Schröder on Unsplash
Schloß Nymphenburg in München
Anzeige
Anzeige

1. Stadtbesuch von München und Badeausflug zum Wörthsee

Die Anreise zur Isar lässt sich gut mit einem Stadtbesuch von München verbinden. Die bayerische Landeshauptstadt lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Marienplatz, Schloss Nymphenburg, der Münchner Residenz oder dem Viktualienmarkt. Für Familien lohnt besonders ein Ausflug in den Münchner Tierpark Hellabrunn. 

Unweit von München, gut mit der S-Bahn erreichbar liegt der Wörthsee. Er zählt zu den schönsten Badeseen Bayerns und bietet sich für einen entspannten Badeausflug an. Wer möchte kann den Wörthsee auch umwandern.

Der Sylvensteinsee
Foto: Photo by Yelena Vakker on Unsplash
Der Sylvensteinsee

2. Campen am Wasser, Grillen am Ufer

Das Wichtigste zu Beginn: Wildcampen ist an der Isar nicht erlaubt. Es gibt aber zahlreiche schöne und naturnahe Campingplätze, die man unbedingt benutzen sollte.

Grillen wird gerade im Bereich von München immer beliebter. Hier achtet man auf die ausgewiesene Grillzone von der Brudermühlbrücke stadtauswärts. Einen schönen Grillplatz gibt es am Sylvensteinspeicher an der Wasserwachthütte. Selbstverständlich nimmt man seinen Müll nach einem schönen Grilltag wieder mit nach Hause. 

3. Naturschutz an der Isar

Die Isar ist ein wunderschöner Wildfluss mit einer schützenswerten Tier- und Pflanzenwelt. Gerade die Inseln und Kiesbänke sind Lebensraum für gefährdete Vögel wie den Flussuferläufer und den Flussregenpfeiler.

Daher hält man sich vor allem in den Naturschutzgebieten im Oberen Isartal bei Wallgau, sowie in den Isarauen zwischen Bad Tölz und Schäftlarn und im Bereich um München an die ausgewiesenen Wander- und Fahrradwege. Zur Brutzeit zwischen 15.3. und 10.8. dürfen die Inseln und Kiesbänke in diesem Bereich nicht betreten werden. Detaillierte Informationen dazu findet man beispielsweise auf der Seite des Landratsamtes Bad Tölz und beim Naturpark Karwendel.

Es versteht sich von selbst, dass man keine Pflanzen pflückt und seinen Abfall wieder mit nach Hause nimmt. Ebenso ist bei Aktivitäten auf dem Wasser die im folgenden Abschnitt beschriebene Sperrzeit zur Befahrung zu beachten.

4. Kanu- und Stand Up Paddeling Touren auf der Isar

Die Isar bei Vorderriß
Foto: Photo by Karsten Würth on Unsplash
Die Isar bei Vorderriß

Wichtig bei allen Unternehmungen auf der Isar ist die in der Isar-Verordnung festgelegte Sperrzeit: Die Isar darf im Bereich Sylvensteinsee bis Bad Tölz nur von 1.6. bis 15.10. und im weiteren Verlauf bis Icking bis 31.12. befahren werden. 

  • Der Abschnitt von Wallgau nach Vorderriß bietet sich für eine Wildwasser-SUP Tour an. Der Abschnitt von Krün nach Vorderriß wird gerne auch als Klein-Kanada bezeichnet. Der 19 Kilometer lange Abschnitt weist eine Schwierigkeit der Wildwassserkategorie 1 auf.
     
  • Eine besonders schöne Tour für Naturliebhaber führt von Wolfratshausen nach Buchenhain. Sie führt durch fast ausschließlich unberührte Natur. Die Tour enthält Passagen der Wildwasserkategorie 1 und 2. Aufpassen muss man an einigen Wehren, die umtragen werden müssen. Insgesamt benötigt man 4 bis 6 Stunden für diesen Abschnitt.
     
  • Für Anfänger ideal ist die Kanutour von Freising bis Oberhummel im Norden von München. Sie führt durch malerische Auen und Wälder. Durch die langsame Strömung ist die Tour gerade für Anfänger interessant. 
     
  • Eine besondere Herausforderung ist die Befahrung der Isar von Wallgau bis nach München. Die 72 Kilometer lange Tour gliedert sich in vier Abschnitte: Wallgau - Vorderriß, Sylvensteinsee - Lenggries, Lenggries - Bad Tölz und Bad Tölz - München-Thalkirchen.
  • 5. Wandern an der Isar

    Die Isar bietet sich für einfache Wandererlebnisse regelrecht an. Gerade im Münchner Umland findet man mit Unterstützung der Münchner S-Bahn vielfältige Möglichkeiten.

    Eine besondere Empfehlung ist eine Wanderung durch das Landschafts-, Naturschutz- und Vogelschutzgebiet Pupplinger Au bei Wolfratshausen. Man startet in Icking und wandert bis nach Wolfratshausen. Wichtig 

    Wandern an der Isar
    Foto: Photo by Patrick Schneider on Unsplash
    Wandern an der Isar

    Durch die Renaturierung der Isar im Süden Münchens ist eine Wanderung aus der Stadt nach Süden inzwischen zu einer schönen, erlebnisreichen Wanderung geworden. Man startet die Wanderung an der Praterinsel in München und wandert entlang des Flusses nach Süden bis nach Baierbrunn. Dort bietet das Geotop Klettergarten Baierbrunn einen Höhepunkt der Wanderung.

    Wer einmal nicht am Fluß entlang wandern möchte, sondern sich lieber einen schönen Ausblick auf das Isartal gönnt, dem sei die Wanderung von Lenggries auf das Brauneck über die Kotalm empfohlen.

    6. Mit dem Fahrrad entlang der Isar

    Leider kommt man nicht überall mit dem Fahrrad bis an das Ufer der Isar. aber gerade im Bereich der jungen Isar gibt es ein paar schöne Möglichkeiten. 

    Ein besonderes Highlight ist der Besuch des Isar-Ursprungs auf Tiroler Seite. Von Scharnitz radelt man gemütlich auf einer Schotterstraße bis zur Quelle im Hinterautal.

    Radfahren entlang der Isar
    Foto: Photo by Damien DUFOUR Photographie on Unsplash
    Radfahren entlang der Isar

    Von Wallgau nach Vorderriß gibt es eine Mautstraße, die sich auch prächtig zum Fahrradfahren eignet. Hier schlängelt sich die Isar durch eine wunderschöne Landschaft und bietet immer wieder Möglichkeiten für eine Auszeit in der Natur.

    Eine schöne Biketour verläuft an der Oberen Isar im Bereich zwischen Wallgau und Mittenwald. Dabei kann man noch einen Abstecher zur Loisach bei Garmisch-Partenkirchen nehmen. Gerade im Bereich von Krün und Wallgau gibt es an der Isar viele Möglichkeiten, sich an einem heißen Sommertag abzukühlen und in die kalten Fluten der Isar zu steigen. Aber Vorsicht, auch hier kann je nach Wasserstand die Strömung stark sein.

    7. Naturbäder an der Isar

    Neben einem Sprung in die Fluten der Isar kann man auch ein paar schöne Naturbäder besuchen.

    In Bad Tölz befindet sich das Naturfreibad Eichmühle. Eine wirklich schöne, kleine Oase für Erholungssuchende. Eines der schönsten Sommerbäder befindet sich zudem in München, das Naturbad Maria Einsiedl. In Mitten der Auen und Parks direkt an der Isar genießt man die prächtige Natur und das erfrischende Wasser.

    Abo-Angebot

    Wenn die Wildnis ruft

    • 8 Ausgaben jährlich
    • Praktischer Wanderrucksack von Gregory als Geschenk
    • Wunsch-Startdatum wählen
    • Über 10% Ersparnis
    • Kostenlose Lieferung nach Hause
    Jetzt Abo sichern

    Bergwelten entdecken