16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Krefelder Eifelheim

225 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Telefon

+49 2151 414 97 80

Homepage

http://alpenverein-krefeld.de

Betreiber/In

Dirk Tebart

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
18 Betten 10 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Schlüssel erforderlich
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Das Krefelder Eifelheim (225 m) ist eine beliebte Selbstversorgerhütte im Vlattener Tal am Ortsrand von Hausen im Kreis Düren im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Das Eifelheim ist besonders gut für Familien mit Kindern, Gruppen und Seminare geeignet.

Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderwochenenden, einen Besuch des Rursees, Ausflüge in den idyllischen Nationalpark Eifel oder als Etappe von Radtouren. Die Kletterfelsen um Nideggen und Blens lassen die Herzen von Kletterern höher schlagen.

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto über Nideggen nach Heimbach-Hausen, wo sich das Krefelder Eifelheim befindet. Das Fahrzeug kann direkt bei der Hütte abgestellt werden.

Leben auf der Hütte

Hier herrscht reine Selbstversorgung. Es gibt zwei Gruppenräume und eine komplett eingerichtete Küche (E-Herd, Kühlschrank, Kochutensilien, Geschirr, Besteck). Weiters gibt es einen Grillplatz und im Anbau befinden sich Toiletten und Waschräume (keine Duschen).

Gut zu wissen

Toiletten, Strom, Waschräume und Kochmöglichkeiten vorhanden. Verpflegung und Bettwäsche müssen selbst mitgebracht werden. Handy-Empfang bei der Hütte. Kein WiFi. Bezahlt wird in bar. Aufenthalt mit Hund ist im Voraus abzuklären.

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütten: Duisburger Eifelhütte; Düsseldorfer Eifelhütte; Mülheimer Eifelhütte.

Touren vom Krefelder Eifelheim aus: Nationalpark Eifel; Rurtal Stausee; Hohe Venn; Kletterpark Nord-Eifel.

Anfahrt

Düren / Nideggen / Heimbach-Hausen.

Parkplatz

Bei der Hütte

Öffentliche Verkehrsmittel

Heimbach-Hausen ist Haltepunkt der Rurtalbahn (Düren - Heimbach).

Bergwelten entdecken