Egger Alm

1.422 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Von Mitte Mai bis Ende September bewirtschaftet.

Mobil

+43 650 391 05 20

Homepage

http://www.gailtaler-almkaese.at/index.php/almen/egger-alm

Betreiber/In

Elisabeth Buchacher

Details

  • Spielplatz
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Egger Alm befindet sich am Karnischen Hauptkamm in Kärnten. Vom Hüttenensemble her, gehört die Egger Alm zu den urigsten Almen in Kärnten. In einem Talkessel auf rund 1.500 Metern Seehöhe reiht sich hier Holzhaus an Holzhaus und ergibt so das Flair eines uralten Almdorfes. Es ist von Hermagor aus in rund 10 Autominuten erreichbar.

Im Almwirtshaus, das von Elisabeth Buchacher geführt wird, ist auch die "Alte Käserei" untergebracht. Deren Umgebung ist für Familien, Sparziergänger, Genußwanderer und im Winter für Schneeschuh- und Skitouren-Geher bestens geeignet. Von hier aus sind der Eggeralmsee, die Dellacher und Poludnig Alm sowie der Aussichtsberg Poludnig zu besuchen. Von diesem Berg hat man einen herrlichen Rundblick. Zu sehen sind die Berge der Julischen und Karnischen Alpen, der Hohen Tauern, der Venedigergruppe und mitunter auch die Dolomiten. Buchachers Almwirtschaft liegt am Karnischen Höhenweg. 

Kürzester Weg zur Hütte

Von Hermagor über die Eggeralmstraße in nur 10 Minuten erreichbar.

Gehzeit: keine

Höhenmeter: keine

Alternative Route: von Hermagor, Ortsteil Möderndorf mit dem Mountainbike (583 m, 1 h); von Möderndorf, Eingang Garnitzenklamm (627 m, 2 h). 

 

Leben auf der Hütte

Den Egger Alm-Tag beginnt man am besten mit einem von von Hüttenwirtin und Käsemeisterin Elisabeth Buchacher zubereiteten Almfrühstück. Danach kann man ja zum Poludnig oder zur Egger Kanzel aufbrechen. Oder eine Runde um den Almsee drehen.

Zu Buchacher sollte man aber auch wegen ihres Käses kommen. Sie scheint bei der Käseproduktion eine gute Hand zu haben, denn der Egger Almkäse wurde vielfach ausgezeichnet. Der Gailtaler Almkäse hat sich ja zu einer bekannten Marke entwickelt und ist in Kombination mit dem Gailtaler Speck unverzichtbarer Bestandteil einer Brettljaus'n. Neben kalten Gerichten bietet die Egger Alm auch warme Speisen, wie Kaspressknödel Suppe, Käsesuppe aus dem Gailtaler Almkäse, Kaiserschmarrn etc.

Ende Juli und Anfang August locken der alljährliche Käseanschnitt und der Kirtag zahlreiche Besucher auf die Alm. Für Kinder steht auch ein Spielplatz bereit. Nach vorheriger Anmeldung ist eine Besichtigung der Käserei Buchachers und des Stalles möglich.

Gut zu wissen

WC, Strom und Duschen vorhanden. Guter Handyempfang. Bezahlt wir in bar. Auf Almen, auf denen im Sommer Weidevieh gehalten wird, sollten Hunde an der Leine geführt werden. 

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Almwirtschaft: Gasthaus zum Rudi (1.422 m), das in 5-minütiger Gehzeit zu erreichen ist. Weitere Almen: Dellacher Alm, Poludniger Alm.

Gipfel und Touren: Egger Kanzel (1.595 m, 50 min); Poludnig (1.999 m, 2 h); Dosso Gais (1.758 m, über Schlophüttensattel, 3 h); Weitwanderwege: Karnischer Höhenweg, Kärntner Grenzwanderweg, Südalpenweg, Via Alpine Roter Weg, Rupertiweg, E10 (Rügen - Italien). 

Anfahrt

Mit dem Auto geht es Richtung Nassfeld, Hermagor oder Presseggersee. Die A2, Südautobahn, verlässt man zwischen Villach und Arnoldstein an der Ausfahrt Hermagor, um auf der B111, der Gailtal Straße, am Presseggersee vorbei in den Ort Hermagor zu fahren. Durch Hermagor Richtung Nassfeld durch. Nach dem Friedhof zweigt links die Eggeralmstraße ab, die bis auf die Alm führt.

 

Parkplatz

Parkplatz Egger Alm

Öffentliche Verkehrsmittel

Auf die Egger Alm fährt man entweder mit dem Rad oder lässt sich mit dem Taxi aus Hermagor chauffieren. Bis Hermagor fährt die S-Bahn Nr. 4 von Villach. Und das im Stundentakt. Der Bahnhof Villach ist mit internationalen, überregionalen und regionalen Zugverbindungen zu erreichen. 

Hütte • Kärnten

Feistritzer Alm (1.725 m)

Die Feistritzer Alm steht im Bezirk Villach-Land in der Naturarena Kärnten am Karnischen Hauptkamm und punktet bei Wanderern und Mountainbikern, die Natur pur genießen wollen. Die Hütte liegt am Fuße des Oisternig, in der Nähe befindet sich die Almkapelle Maria Schnee, mit Blick auf die Julischen Alpen und den Dobratsch. Unterhalb des Gipfels sieht man eine Bunkeranlage aus dem 1. Weltkrieg. Die Feistritzer Alm ist Zwischenstation auf der Via Alpina, die entlang der österreichisch-italienischen Grenze führt. Jedes Jahr wird am Sonntag nach dem 5. August eine Heilige Messe gefeiert. Parallel dazu findet der Almkirtag statt.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Kärnten

Emberger Alm (1.750 m)

Der Alpenhof Sattlegger liegt auf 1.750 m Seehöhe im Herzen der Kreuzeckgruppe im Oberen Drautal. Die Emberger Alm bzw. der Gasthof Sattlegger ist einfach über eine geteerte Bergstraße mit dem PKW oder per Wanderbus zu erreichen. Zu den Besonderheiten der Emberger Alm zählen das gleichnamige Fluggebiet für Drachenflieger und Paragleiter, ein kleines aber feines Familienskigebiet und eine Sternwarte. Zudem bietet die Emberger Alm einen idealen Ausgangpunkt zu zahlreichen Wanderungen und Skitouren in der Kreuzeckgruppe. Von der sonnigen Terrasse des Alpengasthofes öffnet sich das Panorama gegen Süden, mit den Gipfeln der Gailtaler Alpen, der Karnischen Alpen, der Julischen Alpen im Osten bis zu den Dolomitengipfeln im Westen. In unmittelbarer Nähe zu Sattleggers Alpengasthof befindet sich der Almhof Fichtenheim und die Dünnhofenhütte, die ebenfalls eine warme Küche und Zimmer bieten.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Kärnten

Bergfriedhütte (1.800 m)

Die Bergfriedhütte liegt in der Reißeckgruppe, dem südlichsten Teil der Ankogelgruppe, oberhalb des Liesertals. Eine ruhige, beschauliche Gegend, die vor allem Wanderer anzieht um das Gmeineck oder den Stoder zu besteigen. Auch eine Überschreitung des Stoders zum Gmeineck kann man von hier aus ins Auge fassen. Mountainbiker werden an der Auffahrt zur Hütte und der späteren Talfahrt ihren Gefallen finden. Familien finden einen Platz vor, der ihnen eine unbeschwerte Zeit verspricht. Der Ausblick von der Hütte über den Millstättersee, das Untere Drautal bis hin zu den Karawanken ist eindrucksvoll.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken