Wanderung zur Tribulaunhütte vom Gasthof Feuerstein/Gschnitztal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:10 h 4,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
780 hm – – – – 2.064 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Tribulaunhütte steht in der sensationellen Berglandschaft der Stubaier Alpen in Tirol am Fuße der drei Tribulaune, dem Geschnitzter Tribulaun, dem Obernberger Tribulaun und dem Pflerscher Tribulaun auf 2.064 m. Vom Gschnitztal aus ist die Hütte in gut zwei Stunden zu erreichen.

💡

Das Mühlendorf Gschnitz ist einen Besuch wert: nicht nur wegen des imposanten Wasserfalls, der gleich hinter dem Dorf in die Tiefe stürzt, sondern vor allem auch, weil das Museum eine Zeitreise in vergangene Tage bietet.

Anfahrt

Auf der A13, der Brennerautobahn, bis zur Abfahrt Matrei, weiter nach Steinach am Brenner und hier ins Gschnitztal abbiegen. Bis zum Talende mit dem Gasthof Feuerstein weiter fahren.

Parkplatz

Großer Parkplatz beim Gasthof Feuerstein.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck, weiter mit der S-Bahn Richtung Brenner - aussteigen in Steinach am Brenner. Von hier mit dem Bus 4146 ins Gschnitztal bis zur letzten Haltestelle beim Gasthof Feuerstein.

Die Tribulaunhütte liegt in den Stubaier Alpen in Tirol und ist ein beliebter Stützpunkt für Wanderer inmitten eines hochalpinen Wandergebietes an der Grenze zu Südtirol. Auch viele Kletterer sind auf der Hütte am Fuß des Gschnitzer Tribulauns anzutreffen – Eisenspitze, Pflerscher Tribulaun und Goldkappl sind beliebte Klettergebiete. Der Hüttenzustieg von Gschnitz ist leicht und bietet eine fantastische Aussicht auf den Talschluss mit den Tribulaunen und dem Goldkappl. Die Hütte wurde im Jahr 2014 innen und außen generalsaniert und ist bekannt für ihre gute Küche.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Mutterer Almweg

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,5 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken