Rifugio Bosconero

1.455 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mobil

+39 338 3713870

Telefon

+39 0437 787346

Betreiber/In

Monica Campo Bagatìn

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
24 Schlafplätze 4 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Winterraum
  • Dusche
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Rifugio Bosconero (1.455 m) liegt am Fuße des Massivs der Rocchetta Alta, des Sasso Bosconero und der Sfornioi der Val Zoldana, in der Bosconerogruppe. Die Hütte ist ein wichtiger Stützpunkt am Dolomiten-Höhenweg Nr. 3, am Anello Zoldano (Zoldo-Ring) und für unzählige klassische Routen in bestem Fels.

Aufgrund ihrer Ausrichtung nach Westen, lädt die großzügige Sonnenterrasse auch am späten Nachmittag/Abend noch zum Verweilen ein. 

Kürzester Weg zur Hütte

Aufstieg von der Val di Zoldo über den Lago di Pontesèi, 825 m, 1:30 - 1:45 h: über den Weg Nr. 490 zur Casera del Mugón. Oder von der Val di Zoldo - Lago di Pontesèi, 825 m, 1:45 - 2 h auf Weg Nr. 490, und 485 nach Susinere und Casera di Zòt.

Gut zu wissen

Die Hütte verfügt über 24 Schlafplätze im Matratzenlager und 4 in der Notunterkunft (Winterraum). Die Hütte bietet auch einen Didaktikraum an, der für Kurse verwendet werden kann. Die Hütte wird von Mitte Juni bis September bewirtschaftet.

Die Hütte wurde am 4.10.1964 eröffnet und von der CAI Sektion Venedig errichtet.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Giro degli Sfornioi: zum Bivacco Casera di Campestrìn, 1.649 m, 3 - 3:30 h über Weg 490 zur Forcella del Mat, 2.063 m. Von der Biwakschachtel nach Norden über Weg 483 zur Forcella Bèla Alta, 2.112 m, Pian d’Angiàs und nach links auf Weg 485 zur Forcella de le Ciavazòle; Zum Cronf und zum Rifugio per Coston de la Viza; insgesamt 5 - 5:30 h; Zum Biwak Tovanella, 1.688 m, 4 h (hochalpine Tour): über den Weg 490 durch die Val Toanella, Àndre del Bèlo nach rechts über Weg 482 zur Forcella de la Toanella, 2.150 m, Forcella del Viàz de le Pónte, Porta della Serrae zum Biwak; Zum Sasso di Bosconero, 2.468 m, 2:30 - 3 h: Auf Weg 490 in die Val Toanella zur Forcella Toanella und über Steigspuren zum Gipfel –  Normalweg/hochalpine Tour. 

Anfahrt

Forno di Zoldo, 858 m, Hauptort des Zoldin.

Parkplatz

Großparkplatz Pontesèi (825 m; eigentlicher Startpunkt am Ostende des Platzes) im Val Zoldana nördl. oberhalb des heute funktionslosen Lago di Pontesèi (Stausee), 4 km von Forno.

Hütte • Venetien

Rifugio Bianchet (1.250 m)

Die Schutzhütte Bianchet (1.250 m) liegt im oberen Abschnitt des Val Vescovà auf den Hängen des Coro in den Belluneser Dolomiten inmitten eines herrlichen Fichtenwaldes, über dem sich die Nordwand des Schiara, des Gusèla del Vescovà und des Nasòn erheben.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Venetien

Rifugio Pramperet (1.857 m)

Das Rifugio Sommariva al Pramperet (1.857 m) liegt auf den Almen des Prà de la Vedova inmitten des Nationalparks der bellunesischen Dolomiten, am Fuße des Monte Pramper im Gemeindegebiet von Forno di Zoldo. Die kleine und urige Hütte liegt etwas abseits des Weges und ist ein beliebtes Etappen- oder Ausflugsziel.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Venetien

Rifugio San Marco (1.823 m)

Das Rifugio San Marco ist die älteste Berghütte im Gebiet der Dolomiten (eröffnet am 29.09.1895) und sie ist die einzige Hütte, die seither im Originalzustand erhalten blieb. Das Rifugio liegt am „Col de chi da Os“, auf einer Höhe von 1.823 m. Das Rifugio befindet sichdirekt an den Dolomiten Höhenwegen (Nr. 3, 4 und 5) und ist eine perfekte Basis für Wanderungen in der schönen Umgebung oder Weitwanderungen durch die Dolomiten. Für den Zustieg von San Vito di Cadore benötigt man 2:30 h, vom Rifugio Scotter lediglich eine Stunde.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken