Kaltenberghütte

2.089 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Ende Juni bis Ende September

Mobil

+43 664 550 75 00

Telefon

+43 5582 790

Homepage

www.kaltenberghuette.at

Betreiber/In

Markus Kegele

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
22 Zimmerbetten 40 Schlafplätze 16 Schlafplätze

Details

  • Schlüssel für Winterraum erforderlich
  • Winterraum
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten
  • So schmecken die Berge

Lage der Hütte

Die Kaltenberghütte in Vorarlberg erreicht man auf 2.089 m Seehöhe in der Ferwall-Gebirgsgruppe. Die Talorte sind Langen (1.228 m), Stuben (1.407 m) und St. Christoph (1.771 m).

Von Ende Juni bis Ende September kann man auf der Hütte Vorarlberger Hausmannskost genießen und übernachten. Die Hütte wird von Berg- und Schneeschuhwanderern und Tourengehern besucht.

Hier sind auch Familien mit Kindern herzlich willkommen. Im Sommer kann man im dreißig Minuten entfernten Stubner See schwimmen gehen.

Kürzester Weg zur Hütte

Der einfachste Weg führt von Stuben (1.407 m) über den Albonaweg und über eine Winterskipiste zur Kaltenberghütte. Stuben liegt an der Arlberg-Passstraße und ist entweder mit dem Auto oder mit dem Postbus zu erreichen.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: ca. 682 m

Alternative Routen
Von Langen über die Untere und Obere Bludenzer Alm (2:30 h), von Stuben über den Stuberer See (3:00 h) oder von St. Christoph über den Bergsteigweg (4 h).

Leben auf der Hütte

Die Hüttenwirte Renate und Ulli Rief sorgen den Sommer über für das Wohl ihrer Gäste. In den sauberen und zünftig eingerichteten Zimmern bzw. im Matratzenlager kann man angenehm nächtigen. Auf der Speisekarte stehen etwa hausgemachter Apfel-Marillenstrudel, Kaspressknödel und Bratenvariationen von heimischen Rindern und Schweinen.  Auch für Vegetarier gibt es ausreichend Angebote.

Die Hüttenwirte haben selbst drei Kinder, und sind daher sehr familienfreundlich eingestellt. Kinder werden im Winter vor allem beim Rodeln und im Sommer beim Schwimmen im Stuberer See ihren Spaß haben.

Gut zu wissen

In den Waschräumen gibt es Duschen mit Warmwasser. Im Winter gibt es einen versperrten Selbstversorgerraum mit Matratzenlager. Den Schlüssel erhält man nach Absprache mit dem Hüttenpächter oder dem Hüttenwart. Der Handy-Empfang ist gut.

In den bewirtschafteten Monaten gibt es einen Gepäckservice vom Tal zur Hütte. Die Übernachtung mit Hunden muss man telefonisch abklären. Bezahlt wird in bar. Übernachtungen können auch per Banküberweisungen bezahlt werden.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die Nachbarshütte ist die Neue Reutlinger Hütte. Sie liegt auf 2.395 m und ist in 3 h zu Fuß zu erreichen.

Von der Kaltenbergerhütte kann man die verschiedensten Touren gehen. Wunderschön sind beispielsweise jene auf den Kaltenberg (2.896 m, 3:30 h), auf die Krachenspitze (2.686 m, 2 h) oder auf den Albonakopf (2.653 m, 1:30 h). 

Anfahrt

Von Osten
Über die S16 Arlberg-Schnellstraße nach St. Anton am Arlberg und weiter auf der Bundesstraße nach Stuben zur Arlbergpasshöhe.

Von Westen
Durch das Klostertal von Bludenz zur Arlbergpasshöhe.

Parkplatz

Stuben, Albonagrat-Bahn

Hütte • Vorarlberg

Ravensburger Hütte (1.948 m)

Oberhalb des Lecher Spullersee im Vorarlberger Lechquellengebirge liegt die überaus kinderfreundliche Ravensburger Hütte. Nicht zuletzt dank der mühelosen Erreichbarkeit (auch mit Kinderwägen) ist sie beliebter Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen, relativ einfach bis mäßig schwierig zu bewältigende Gipfeltouren und abwechslungsreiche Klettereien. Wanderer zieht’s häufig zum kleinen Alpsee und zum Grubenjoch (2 h Gehzeit), zu den einfachen Gipfeln zählen der Spuller Schafberg (2.679 m), die Obere Wildgrubenspitze (2.625 m) und die Plattnitzer Jochspitze (2.318 m), als etwas anspruchsvoller gelten die Roggalspitze (2.673 m) und die Wasenspitze (2.665 m). Ein regelrechtes Paradies für Kletterer stellen die Sportklettergebiete Bellavista, Luggiwand (direkt hinter der Hütte) und Spullerplatten (in Hüttennähe und auch für Anfänger geeignet) dar. Mountainbiker erreichen die Hütte ebenfalls problemlos, für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer steht ein geradezu luxuriös ausgestatteter Winterraum zur Verfügung.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Ansbacher Hütte (2.376 m) in den Lechtaler Alpen in Tirol liegt auf dem Südosthang der Samspitze im Gemeindegebiet Flirsch und direkt an der Grenze zu Pettneu am Arlberg. Der Stützpunkt, der einen fantastischen Ausblick auf das Stanzer Tal und die Verwallgruppe bietet, ist bei Wanderern, Bergsteigern und Kletterer überaus beliebt und wird dank des Winterraumes auch von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern genützt. Die Hütte liegt am Lechtaler Höhenweg, am Augsburger Höhenweg, am Europäischen Fernwanderweg E4-Alpin und am Adlerweg. Nicht alle Gipfel können im Vorbeigehen bestiegen werden – während auf die Samspitze und die Feuerspitze markierte und eher einfache Steige führen, geht es beispielsweise auf die Freispitze und die Vorderseespitze weglos und mit Klettereien bis zur Schwierigkeitsstufe 2 lt. UIAA.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die bewirtschaftete Memminger Hütte (2.242 m) ist eine familienfreundliche Schutzhütte unterhalb des Seekogels in den Lechtaler Alpen in Tirol. Sie ist umgeben von Gipfeln wie Parseierspitze, Oberlahmspitze und Mittlerer Seekopf, und besonders für Bergwanderer, Kletterer, Hoch- und Skitourengeher als Stütz- und Ausgangspunkt geeignet. Die Hütte liegt außerdem am Fernwanderweg E5, an der Via Alpina Gelb, am beliebten Adlerweg und in unmittelbarer Nähe zu den drei Bergseen Unterer, Mittlerer und Oberer Seewisee.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken