Emberger Alm

1.750 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Telefon

+43 4712 796

Homepage

http://www.alpsat.at

Betreiber/In

Thomas Sattlegger

Räumlichkeiten

Zimmer
32 Zimmerbetten

Details

  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten

Lage der Hütte

Der Alpenhof Sattlegger liegt auf 1.750 m Seehöhe im Herzen der Kreuzeckgruppe im Oberen Drautal. Die Emberger Alm bzw. der Gasthof Sattlegger ist einfach über eine geteerte Bergstraße mit dem PKW oder per Wanderbus zu erreichen. Zu den Besonderheiten der Emberger Alm zählen das gleichnamige Fluggebiet für Drachenflieger und Paragleiter, ein kleines aber feines Familienskigebiet und eine Sternwarte.

Zudem bietet die Emberger Alm einen idealen Ausgangpunkt zu zahlreichen Wanderungen und Skitouren in der Kreuzeckgruppe. Von der sonnigen Terrasse des Alpengasthofes öffnet sich das Panorama gegen Süden, mit den Gipfeln der Gailtaler Alpen, der Karnischen Alpen, der Julischen Alpen im Osten bis zu den Dolomitengipfeln im Westen. In unmittelbarer Nähe zu Sattleggers Alpengasthof befindet sich der Almhof Fichtenheim und die Dünnhofenhütte, die ebenfalls eine warme Küche und Zimmer bieten.

 

Leben auf der Hütte

Von der Almsennerei zum ***Komfortgasthof - im Laufe von 3 Generationen. Die natürlich gewachsene Gemütlichkeit und Atmosphäre unter der Führung von Thomas Sattlegger mit seiner Familie machen einen besonderen Charme aus. Dazu tragen moderner Komfort gepaart mit althergebrachter Gemütlichkeit bei. Ob Lärchenzimmer, Panoramazimmer oder Familienappartement - alle 32 Zimmer sind mit Dusche und WC, SAT-TV-Anschluss und Telefon ausgestattet. Im 2. Stock befinden sich ausschließlich Nichtraucher-Zimmer. Gewählt werden kann zwischen Frühstücks-, Halb- und Vollpension.

Gut zu wissen

Der Alpengasthof ist ganzjährig geöffnet. Sind es im späten Frühjahr zahlreiche Flugsportler, die das Gleitschirm- und Drachenflug Eldorado aufsuchen, erhält die Emberger Alm über die Wintermonate Besuch von Skifahrern und Tourengehern. Wer es lieber gemütlich angeht, kann sich in der Feriensternwarte von den unnahbaren Himmelskörpern begeistern lassen oder findet seine Ruhe auf einem der markierten Wanderwegen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Hütten: Hochtristenhaus (1.700 m, 2 h), Feldnerhütte: (2.180 m, 4:15 h)

Touren: Nassfeldriegel (2.240 m, 1:30 h), Hochtristen (2.536 m, 2:30 h)

Anfahrt

Von Spittal an der Drau oder von Lienz kommend über die B100 nach Berg im Drautal. Von dort der Beschilderung folgend über die Bergstraße auf die Emberger Alm.

Parkplatz

Der Parkplatz befindet sich im unmittelbaren Bereich des Alpenhof Sattlegger und ist gebührenfrei.

Hütte • Salzburg

Loosbühelalm (1.769 m)

Die Loosbühelalm (1.769 m) bietet Almidylle im Ellmautal, einem Seitental des Großarltals. Sie liegt am Fuße des Herrenköpfls in den Radstädter Tauern. Die Almwirtschaft ist Wander-, Moutainbike-, Skitouren und Ausflugsziel. Sie bietet naturverbundenen Menschen Erholung und kulinarischen Genuss zu jeder Bergsaison. Aufgrund der bewirtschafteten Almen wird das Großarltal auch „Tal der Almen“ genannt. Mit einer Vielzahl an markierten Wanderwegen, die bis in den Nationalpark Hohe Tauern reichen, ist das Gebiet rund um die Loosbühelalm ein Dorado für Genuss- und Bergwanderer. Genussmenschen sind auf der Alm am richtigen Ort. Die Großarler Musiktage, das „Genusshütten Almfest“ oder das „Genuss-Käse-Fest“ mit „Kasloab-Ziachn“ locken Publikum, das wegen der guten Luft und der guten Aussicht zur Familie Rohrmoser, die die Almhütte, bewirtschaften, hinaufsteigt. Aber auch Modellflieger mit ihren Fluggeräten steigen zuerst hinauf und dann in die Lüfte. Seit dem Winter 2016/17 ist die Hütte auch im Winter geöffnet und bietet ein beliebtes Rodelausflugsziel. Da die Naturrodelbahn nicht beleuchtet ist, empfiehlt es sich aber eine Stirn- oder Taschenlampe mit zunehmen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Kärnten

Reisskofel-Biwak (1.799 m)

Am Sattel westlich des Reißkofels wurde 1978 ein Biwak errichtet, das seither Wanderern, die die Naturarena Kärnten in den Gailtaler Alpen erkunden wollen, als alpine Unterkunft dient. Es bietet sich bestens als Übernachtungsmöglichkeit bei der Durchwanderung des Gailtaler Höhenweges an. Vom Reisskofel-Biwak hat man einen herrlichen Blick über das Gailtal und in das Kerngebiet der Karnischen Alpen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die kleine Selbstversorgerhütte liegt idyllisch auf 1.567 m inmitten eines Hochplateaus in den Gailtaler Alpen. Sie ist im Sommer wie im Winter der perfekte Ausgangs- und Stützpunkt für Touren, vor allem zur berühmten Garnitzenklamm. Die rund vier Kilometer lange Schlucht ist ebenso sehens- wie erlebenswert. Die Hütte kann man sehr gut mit Kindern nutzen. Im flachen Gelände ringsum grasen im Sommer die Kühe und Schafe. Auch Mountainbiker sind häufige Gäste. Im Winter kann man die Hänge gut hinab rodeln, das Umland eignet sich auch zum Skitourengehen und Schneeschuhwandern. Neben dem Matratzenlager gibt es eine gemütliche Sitzecke und eine Kochgelegenheit.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken