Wanderung zur Feldnerhütte von der Emberger Alm bei Greifenburg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:50 h 8,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
930 hm 510 hm 2.452 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Feldnerhütte der Sektion Steinnelke des Österreichischen Alpenvereins steht auf 2.182 m in der Kärntner Kreuzeckgruppe - ein einsamer Gebirgszug zwischen dem Oberdrautal und dem Mölltal. Die Hütte ist von mehreren Ausgangspunkten zu erreichen. Einer davon führt von der Emberger Alm, wo auch die Sattlegger Hütte und die Dünhofenhütte stehen, aussichtsreich unterhalb des Hochtristen (2.535 m) und des Grafischen Tristen (2.553 m) zur Feldnerhütte. 

💡

Auf dieser Tour kann man einen schönen Gipfel „mitnehmen“: den Hochtristen mit 2.535 m. Der Weg zweigt links von der Hauptroute ab und das Gipfelkreuz ist in rund 20 min zu erreichen. 

Anfahrt

Auf der A10, der Tauernautobahn, bis zum Knoten Spittal-Millstättersee, weiter auf der B100 ins Drautal bis nach Greifenburg. Auffahrt zur Emberger Alm nur in der Früh gestattet. Nähere Informationen dazu auf der Alpenvereins-Hüttenseite der Feldnerhütte

Parkplatz

Parkplätze auf der Emberger Alm. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Greifenburg-Weißensee; Wanderbus bis zur Emberger Alm. 

Feldnerhütte
Hütte • Kärnten

Feldnerhütte (2.182 m)

Die Feldnerhütte (2.182 m) liegt in der Kreuzeck-Gruppe im Kärntner Oberdrautal am Kreuzeck-Höhenweg. Sie ist umringt vom Reich der stillen Berge und liegt am Glanzsee. Es gibt hier keine Dreitausender-Gipfel. Die Kreuzeck-Gruppe ist die südlichste Gebirgsgruppe der Hohen Tauern und ein Geheimtipp unter Wanderern, die Einsamkeit und lange, ausdauernde Touren lieben.. Den unzähligen Bergseen und einsamen Hochkaren wohnt ein besonderer Zauber inne. Die Gruppe wird mitunter als "vergessenes Paradies" tituliert. Dieses durchzieht der Kreuzeck-Höhenweg, eine beliebte Trekking-Route, auf der man bei wolkenlosem Himmel die Gletscher der nördlich gelegenen Hohen-Tauern-Gipfel und -Gruppen sehen kann. Mitunter schimmert auch die Adria aus dem Süden bis in die Gruppe.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Emberger Alm
Hütte • Kärnten

Emberger Alm (1.750 m)

Der Alpenhof Sattlegger liegt auf 1.750 m Seehöhe im Herzen der Kreuzeckgruppe im Oberen Drautal. Die Emberger Alm bzw. der Gasthof Sattlegger ist einfach über eine geteerte Bergstraße mit dem PKW oder per Wanderbus zu erreichen. Zu den Besonderheiten der Emberger Alm zählen das gleichnamige Fluggebiet für Drachenflieger und Paragleiter, ein kleines aber feines Familienskigebiet und eine Sternwarte. Zudem bietet die Emberger Alm einen idealen Ausgangpunkt zu zahlreichen Wanderungen und Skitouren in der Kreuzeckgruppe. Von der sonnigen Terrasse des Alpengasthofes öffnet sich das Panorama gegen Süden, mit den Gipfeln der Gailtaler Alpen, der Karnischen Alpen, der Julischen Alpen im Osten bis zu den Dolomitengipfeln im Westen. In unmittelbarer Nähe zu Sattleggers Alpengasthof befindet sich der Almhof Fichtenheim und die Dünnhofenhütte, die ebenfalls eine warme Küche und Zimmer bieten.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Mokarspitz

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,7 km
Aufstieg
700 hm
Abstieg
700 hm
Wandern • Kärnten

Blumenparadies Mussen

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,7 km
Aufstieg
1.060 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken