Bergrestaurant Jochalp

2.020 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Abends nur ab 5 Personen offen.

Telefon

+41 81 385 57 00

Räumlichkeiten

Matratzenlager
26 Schlafplätze

Details

  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das gemütliche Bergrestaurant Jochalp befindet sich auf 2.020 m Höhe in der Ferienregion Lenzerheide, oberhalb der Gemeinde Churwalden, im Kanton Graubünden. Der Hauptort Graubündens, die Stadt Chur, liegt etwa 15 km entfernt. 

Am Churer Joch in den Plessurer Alpen, neben dem Skilift Jochalp gelegen, kann man im Winter direkt mit den Skiern zur Hütte gelangen. Im Sommer kommen vor allem Wanderer und Biker von Parpan über den Oberberg hinauf.

Leben auf der Hütte

Das urige Bergrestaurant Jochalp ist ein Familienbetrieb und täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Bei Voranmeldungen ab 5 Personen wird das Restaurant auch abends geöffnet. Auf der sonnigen Aussichtsterrasse lässt es sich herrlich entspannen, und es bietet sich ein schöner Blick bis nach Chur, auf Churwalden, Lenzerheide und Tschiertschen. 

Für die Übernachtung stehen 26 Plätze in 2 Massenlagern mit einfacher Einrichtung zur Verfügung. Die Alphütte bietet sich daher nicht nur für Einzelgäste oder Familien, sondern auch gut für Gruppen an. Morgens bekommen die Gäste ein Frühstück und tagsüber gibt es leckere, regionale Gerichte. 

Zur Entspannung steht außerdem ein kleiner Außenpool aus Holz bereit.

Gut zu wissen

Duvets vorhanden, kein Internet, Telefon, Haustiere auf Anfrage.

Touren in die Umgebung

Mountainbike: Singletrack nach Praden

Anfahrt

Von Zürich
Über die Schnellstraße nach Chur.

Aus dem Engadin
Nach Tiefencastel/Lenzerheide und Chur.

Von Westen
Über den Oberalppass nach Disentis/Mustér nach Chur.

Von Chur nach Churwalden/Obernberg.

Das Alpengasthaus Rellseck befindet sich am Bartholomäberg in der Verwallgruppe in der Tourismusregion Montafon in Vorarlberg. Von hier aus eröffnet sich ein herrlicher Panoramablick über das Montafoner Tal und auf die mächtigen Felsformationen des Rätikons auf der gegenüberliegenden Talseite.  Das Alpengasthaus Rellseck ist ganzjährig ein beliebter Einkehrort für Genusswanderer und Ausflugsgäste, die zünftige und regionale Kulinarik in heimeliger Atmosphäre bei grandiosem Ausblick schätzen.  Wanderer passieren das Alpengasthaus auf der mehrtägigen Montafoner Hüttenrunde. Im Winter ist der Gasthof ein beliebter Treffpunkt für Schneeschuhwanderer.  Der Bartholomäberg ist eines der ältesten Bergbaugebiete im Alpenraum. Unweit des Gasthauses lädt ein Schaubergwerk zum Eintauchen in die Historie des Bergbaus ein. Hier kann man eine kleine Wanderung mit einer Bergwerksbesichtigung verbinden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • St. Gallen

Berghotel Sellamatt (1.390 m)

Das Berghotel Sellamatt liegt auf 1.390 m Seehöhe auf einem schönen Plateau auf der gleichnamigen Alp im Kanton St. Gallen. Das Haus ist zwischen dem Alpstein- und dem Churfirstenmassiv angesiedelt und mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten ausgestattet. Vom Beherbergungsbetrieb an sich über ein einladendes Restaurant und das frisch renovierte Selbstbedienungsrestaurant mit Kiosk – im Winter befindet sich das Berghotel direkt an der Skipiste – bis hin zur großen Sonnenterrasse und einer Schneebar wird im und rund um das Berghotel Sellamatt alles geboten, was man sich infrastrukturell von einem Haus an einer Bergbahn erwarten könnte. Vom Berghotel Sellamatt genießt man neben herrlichen Aussichten auf die Churfirsten auch tolle Blicke in Richtung Alpsteingebirge mit der höchsten Erhebung der Ostschweiz, dem Säntis (2.509 m). Das Berghotel Sellamatt ist ein toller Ausgangspunkt für zahlreiche Wander- und Themenwege – hier findet bestimmt jeder, was er sucht.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Feldkircher Hütte (1.200 m)

Diese mit einem gemütlichen Winterraum versehene Hütte im Rätikon in Vorarlberg lockt nicht nur mit dem herrlichen Ausblick in den Walgau, sie besticht auch durch herzliche Gastlichkeit und exzellente Küche. Die Hütte wird einerseits von Tagesausflüglern zu Fuß oder mit dem Mountainbike angepeilt, die beispielsweise von Frastanz heraufkommen, andererseits ist sie Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen oder anspruchsvolle Berg- und Klettertouren in der Dreischwesternkette. Gipfelsieg inklusive. Als einer der schönsten Steige in den Alpen gilt die Königstour mit dem Dreischwestern- und Fürstensteig. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Als Herbstklassiker gilt die Wanderung durch das wildromantische und völlig unberührte Saminatal.  Ohne Gipfelbesteigungen müssen Skitourengeher auskommen, dennoch ist beispielsweise jene auf den Sarojasattel (1.628 m) durchaus lohnend. Auch Langläufer und Schneeschuhwanderer finden ein prachtvolles Betätigungsfeld vor.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken