#hochhinaus2018

Mein erster 4.000er

Magazin • 8. Mai 2018

Wir haben uns für das Bergjahr 2018 viel vorgenommen und uns vom Bergwelten Magazin (Februar/März 2018) inspirieren lassen. Der letzte Punkt auf unserer To-Do-Liste: den ersten 4.000er besteigen. Wir verraten euch, worauf es ankommt und welche Berge sich besonders gut dafür eignen.

Allalinhorn
Foto: Katrin Rath
Allalinhorn

Wo, wenn nicht hier in der Schweiz soll ich meinen ersten 4.000er angehen? 48 stehen zur Auswahl, mehr als sonstwo in den Alpen. Und es sind ein paar dabei, die sich für Einsteiger eignen. Also geht’s bald einmal auf zum Allalinhorn (4.027 m) bei Saas-Fee. Auch wenn wir mit der höchsten U-Bahn der Welt, der Metro Alpin, schon auf 3.454 Meter fahren können, auch wenn der etwa zweitstündige Weg zum Gipfel klar und deutlich vor uns liegt – man darf einen Ausflug auf diese Höhe nie unterschätzen, sollte sich einen Bergführer leisten und darauf achten, dass die Ausrüstung komplett ist.

Wer es abenteuerlicher mag, dem sei die Variante von der Britanniahütte empfohlen. Sie liegt auf 3.030 Metern, von ihr führt der Weg über den Hohlaubgletscher, den Hohlaubgrat, und mit einem steilen Felsabschnitt im letzten Drittel der vierstündigen Tour hat sie sogar eine „Schlüsselstelle“. Auch diese Tour muss mit einem Bergführer begangen werden oder zumindest in einer Seilschaft mit erfahrenen Kollegen.

Das Allalinhorn im Portrait:

Allalinhorn: Blick in die Allalingruppe in den Walliser Alpen
Das Allalinhorn (4.027 m) in den Walliser Alpen zählt zu den meistbestiegenen Viertausendern der Schweiz. Es gibt aber auch einsame Gipfelrouten fernab des überlaufenen Normalwegs. Wir stellen euch den Berg im Detail vor.

Ausrüstung

  • Steigeisen
  • Pickel
  • Helm
  • Stöcke für die Querung von Eisfeldern
  • topografische Karte
  • mindestens 2 l Wasser
  • Verpflegung
  • Sonnencreme
  • Kamera

Noch mehr Walliser 4.000er für Einsteiger

Weissmies (4.017 m): Von Saas-Grund geht es mit der Bahn nach Hohsaas (3.200 m), von dort in etwa dreieinhalb Stunden zum Gipfel und wieder zurück.
Der Weissmies gilt als schönster der einfachen Viertausender und er hat eine weitere Attraktion: die Einkehr im futuristischen Bergrestaurant Hohsaas direkt bei der Bergstation.

Berg- und Hochtouren • Wallis

Weissmies

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
4 km
Aufstieg
933 hm
Abstieg
933 hm

Breithorn (4.164 m): Weniger Höhenmeter für das große Ziel muss man nirgends überwinden: Gerade einmal 281 Höhenmeter liegen zwischen der Bergstation der Bahn aufs Klein Matterhorn (3.883 m) bei Zermatt und dem Gipfel. In der Höhe dauert das knapp zwei Stunden.

Berg- und Hochtouren • Wallis

Breithorn

Dauer
1:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
2,7 km
Aufstieg
375 hm
Abstieg
45 hm

Weitere Inspirationen für das Bergjahr 2018

Hoch Hinaus 2018
Sprünge, Sterne und Sonnenaufgänge: Wir haben uns für dieses Bergjahr viel vorgenommen. Wir geben Inspirationen und Tipps aus dem Bergwelten Magazin Februar/März 2018 für 2018 und unsere Blogger erzählen von ihren Vorhaben.

Mehr zum Thema

Hochtour: Mont-Blanc-Massiv
Hochtouren führen ab rund 3.000 m über zumindest teilweise vergletscherte Passagen, sodass eine sorgfältige Planung im Vorfeld unerlässlich ist. Aber auch Ausrüstung und Bekleidung sind entscheidend. Guidefinder-App hat eine kompakte Checkliste erstellt. Wir stellen sie euch vor.
Wandern in Saas-Fee
Umweltfreundlich und charmant

Saas-Fee: Die Perle im Wallis

Im Oberwallis, von Viertausendern eingebettet wie eine alpine Perle, liegt ein kleines, uriges Schweizer Dorf mit besonderem Charme: die Freie Ferienrepublik Saas-Fee. Egal ob im Sommer oder im Winter, wer hierher kommt, macht eine Pause. Eine Pause von Hektik, von Betonburgen und von Benzinschluckern.
Salewa3000
Jeder von uns hat wohl mehr oder weniger große Berg-Pläne für dieses Jahr. Einer davon könnte die erste Besteigung eines 3.000ers sein. Wir verraten, worauf es dabei ankommt und welche Berge sich dafür am besten eignen. Plus: Im Rahmen der Aktion #SALEWA3000 könnt ihr euch an der Restaurierung des Glockner-Biwaks beteiligen!

Bergwelten entdecken