Meraner Höhenweg - Etappe 2: Von Giggelberg zum Katharinaberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 4:30 h 14,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
631 hm 967 hm 1.572 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Wandern • Trentino-Südtirol

Hochganghaus

Anspruch
T3
Länge
16,8 km
Dauer
5:25 h

2. Etappe des Meraner Höhenweges von Giggelberg zum Katharinaberg (1.235 m). Diese Etappe startet in Giggelberg mit der atemberaubenden Fernsicht auf den Meraner Talkessel und die höchsten Erhebungen in den Sarntaler Alpen. Diese Etappe ist von Taleinschnitten und Rinnen geprägt. Trotz des schwierigen Geländes sind die Abschnitte mit Steighilfen, Stufen und Sicherungen versehen. Nicht umsonst nennt sich dieser Wegabschnitt „die Schlucht der 1.000 Stufen". In zahlreichen Gasthöfen und Jausenstationen kann man am Weg einkehren und köstliche regionale Spezialitäten der Bauernküche genießen.
Schließlich erreicht man den denkmalgeschützten Ort Katharinaberg (1.245 m). Der Ort mit seinem markanten Kirchturm liegt auf einem Felsvorsprung im Schnalstal. Insgesamt eine lohnende Wanderung in der Texelgruppe in den Ötztaler Alpen in Südtirol.

💡

Der Berggasthof Giggelberg kann auch über die Texelbahn von Partschins erreicht werden. Am Parkplatz der Talstation kann das Fahrzeug auch für mehrere Tage abgestellt werden. Wer in Naturns einsteigen möchte, kann die Seilbahn Unterstell nutzen. Diese endet etwas unterhalb des Höhenweges.

Anfahrt

Bozen – Meran (Schnellstraße ME-BO) - Partschins - (Texelbahn)

Parkplatz

An der Talstation der Texelbahn in Partschins

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Partschins fahren

Bergwelten entdecken