Meraner Höhenweg - Etappe 5: Von Pfelders nach Matatz

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:40 h 17,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
463 hm 1.029 hm 1.622 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
5. Etappe des Meraner Höhenweges von Pfelders nach Matatz (1.052 m) – Wasser und Licht am Nordrand der Texelgruppe: Pfelders gilt als wasserreichstes Tal Südtirols, eine Unzahl von Wildbächen stürzen sich von den Bergen und den hohen Gipfeln des Alpenhauptkammes in das Tal.
Man wandert bis Inner- und Außerhütt. Der Weg verläuft dem Bach entlang bis nach Unterstein, weiter geht es bis zum Krössbichl. Hier überquert man die famose Brücke, die den südlichen und nördlichen Teil des Meraner Höhenweges verbindet. Der Weg Nr. 24 führt nun in den Naturpark Texelgruppe. Schließlich erreicht man Matatz, das Ziel dieser Etappe mit Ausblick auf die umliegenden Gipfel der Ötztaler Alpen in Südtirol.
💡
Pfelders ist Stützpunkt für zahlreiche Touren auf die Dreitausender des Ötztaler Hauptkammes, die Gipfel der Texelgruppe und in die südlich gelegenen Seitentäler des Naturparks, das Varmazon und Valtmartal. Bei der Brücke am Krössbichl teilt sich der nördliche und südliche Abschnitt des Meraner Höhenweges.

Anfahrt

Bozen – Meran (Schnellstraße ME-BO) - Passeiertal - Pfelders

Parkplatz

Am Dorfeingang vom verkehrsberuhigten Dorf Pfelders

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Pfelders fahren
Wandern • Trentino-Südtirol

Passeirer Höhenweg

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14,5 km
Aufstieg
555 hm
Abstieg
1.183 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Lana - Naturnser Alm

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,2 km
Aufstieg
320 hm
Abstieg
648 hm

Bergwelten entdecken