Eine Auswahl der schönsten Touren

Wandern im Naturpark Riedingtal

Touren-Tipps • 29. Juni 2015

Andrea Kocher liebt die vielen Wege, die im Riedingtal im Lungau auf Gipfel und Hütten gleichermaßen führen. Eine Auswahl der schönsten Touren.

Wandern im Naturpark Riedingtal
Foto: Wandern im Naturpark Riedingtal
Wandern im Naturpark Riedingtal

Für mich ist der Naturpark Riedingtal bei Zedernhaus der Inbegriff von Vielfalt. Über eine Vielzahl an Wegen und Steigen aller Schwierigkeitsgrade und Höhenprofile kann man hier die Natur erforschen. In überschaubarem Gebiet kann man einfache Kurzwanderungen ohne große Höhenunterschiede gleichermaßen finden wie klassische Wanderrouten, die in größere Seehöhen führen.
 
Vielfältig sind aber auch die kulinarischen Angebote – dank der stattlichen Anzahl an Almhütten. Talbetriebe sind ebenso in diesem kulinarischen Angebot wie die traditionellen Almen, die den Sommer über noch von Almbauern- und Sennerhand bewirtschaftet werden. Das „Kasen“, also die traditionelle Käserei, hat hier große Schule gemacht. Bei den Bauern im Riedingtal findet sich der eine oder andere Pionier auf diesem Fachgebiet.
 
Schnell ist man im Naturpark im wahrsten Sinne des Wortes „angekommen“. Meine stärkste Erinnerung an meine erste Reise ins Riedingtal ist der beeindruckende Blick auf den Schlierersee hinter dem sich der markante Riedingspitz erhebt. Man kann eigentlich gar nicht anders, als dieses Bild sofort mit der Kamera einfangen zu wollen.
 
Der Weg um den Schlierersee ist auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl befahrbar. Genauso wie der Hauptweg, der ab der Schliereralm taleinwärts führt. Für den öffentlichen Verkehr ist diese gut befestigte Straße gesperrt, daher kann man hier sicher Spazieren und Wandern. Geländetaugliche Wanderer können während des Marsches spontan auf den „Bachweg“ wechseln. Dieser Steig entlang des Hinteren Riedingbaches ermöglicht ein Zurückkehren auf den Hauptweg an vielen Stellen. Einfach die Hinweistafeln beachten!

Meine Wandertipps im Riedingtal:

 

Über den alten Riedingweg zum Schlierersee

Eine schöne Kurzwanderung, die auch von den jüngsten Familienmitgliedern zu Fuß und mit Kinderwagen zu bewältigen ist. Der Schotterweg entlang des Riedingbaches hinein ins Tal ist gut ausgebaut und steigt nur behutsam an. Ein paar steilere Passagen sind gut gesichert.  Kinder werden von den kleinen Wasserfällen, die über die Brünnwand herunterstürzen, begeistert sein.
 

Themenweg Schlierersee

Hier finden kleine wie große Naturwissenschafter Informationen über Fauna und Flora, den Landschaftsschutz, die Almwirtschaft und die Jagd. Vor dem Start lohnt sich ein Besuch im Naturparkhaus und am mit Edelsteingarten und Figuren gestalteten Gelände.
 

Almenwanderweg

Für diesen Weg sollte man sich Zeit nehmen: man kommt an acht bewirtschafteten Almhütten vorbei und jede hat ihre Spezialitäten. Wer flexibel bleiben will, reist mit dem Tälerbus an. Damit kann man auch während der Wanderung aus- oder zusteigen.
 

Auf die Franz-Fischer-Hütte

Viele Wege führen auf die Franz-Fischer-Hütte. Wer auf diese schöne Hütte will, sollte aber eine gute konditionelle Basis mitbringen.
 
 

Franz-Fischer-Hütte
Die Aufstiege auf die 2013 in modernen Design völlig neu errichtete Franz-Fischer-Hütte (2.020 m) im Salzburger Lungau, Gebirgsregion Radstädter Tauern, sind überaus vielfältig: von kinderwagentauglich bis alpin, von 1 bis zu 3 h Gehzeit. Die Hütte selbst ist Ausgangspunkt für gemütliche wie auch sehr anspruchsvolle Wanderungen auf dem Tauernhöhenweg, lädt aber auch zum Erholen an den umliegenden Bergseen und auf den Almen ein.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken