16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Feierabendtour

Vom Schloss Linderhof auf den Brunnenkopf

• 4. Juli 2018

Breite Forstwege, ein schmaler Gipfelgrat und bayerischer Kaiserschmarrn – der Gipfel des Brunnenkopfs (1.718 m) im Ammergebirge ist unser Feierabend-Tourentipp der Woche. Auf geht's!

Blick vom Teufelstättkopf auf die Große Klammspitze (1.924 m) links und den Brunnenkopf (1.718 m) rechts in den Ammergauer Alpen
Foto: mauritius images / Bernd Römmelt
Blick vom Teufelstättkopf auf die Große Klammspitze (1.924 m) links und den Brunnenkopf (1.718 m) rechts in den Ammergauer Alpen
Anzeige

Der Berg

Der Brunnenkopf ist nicht die Eiger-Nordwand, aber auch kein Sonntagsspaziergang durch den Englischen Garten. Der 1.718 Meter hohe Brunnenkopf oberhalb des Graswangtals ist schlicht und ergreifend ein Berg, der Ruhe und Gemütlichkeit ausstrahlt. Einzig und allein die letzten Gipfelmeter lassen das alpinistische Herz für kurze Zeit aus dem Ruhepuls erwachen, doch dazu später...

3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Brunnenkopf (1.718 m)
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung auf den Brunnenkopf (1.718 m)

Die Tour

Aufstieg

Die Wanderung auf den Brunnenkopf über die Brunnenkopfhäuser beginnt, so wie immer, beim obligatorischen Parkplatz. Diesmal beim Wanderparkplatz Schloß Linderhof (948 m), welches übrigens das Lieblingsschloss des Bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. war. Dieser besuchte die Brunnenkopfhäuser unterhalb des Gipfels gerne per Pferd, um die Ruhe der Ammergauer Bergwelt zu genießen. Soviel zur Geschichte und nun zur Wanderung: Vom westlichen Parkplatzende aus geht es über eine Brücke auf die andere Seite des Derisäuler Baches und auf der Forststrasse zu rechter Hand entlang des Baches in Richtung Norden. Wenig später gabelt sich der Weg, wobei wir die Forstrasse links liegen lassen und abermals den Bach überqueren. Nun halten wir uns an den ehemaligen Reitweg in Richtung Brunnenkopfhäuser und treffen wieder auf eine Holzbrücke. Diese wird wieder überquert und weiter sanft durch den Wald aufgestiegen.  

Auf dem Gipfel des Brunnenkopfs wartet die wunderbare Aussicht ins Graswangtal auf euch
Foto: Janina und Markus Meier
Auf dem Gipfel des Brunnenkopfs wartet die wunderbare Aussicht ins Graswangtal auf euch

Dem Serpentinenverlauf der Straße folgend wandern wir immer weiter den Bergkamm hinauf, wo wir auf den Höhenweg treffen, der vom August-Schuster-Haus am Pürschling unterhalb des Kammes zu den Brunnenkopfhäusern führt. Nun heißt es links halten und in wenigen Schritten ist die sonnige Terrasse der Brunnenkopfhäuser auf 1.602 m zu erkennen. Entweder ihr erklärt die Terrasse zu eurem Ziel oder steigt noch die letzten 100 Höhenmeter auf den Gipfel des Brunnenkopfs auf, wobei der Weg hier steiler und exponierter wird. Der Gipfelgrat ist allerdings per Stahlseil versichert und sollte daher kein allzu großes Hinderniss darstellen, um die Aussicht auf das Graswangtal und im Süden aufragende Kreuzspitze zu geniessen. Nach dem Gipfelsturm über denselben Weg talabwärts und in den Brunnenkopfhäusern auf einen Kaiserschmarrn einkehren und den Abend ausklingen lassen.

Abstieg
Der Abstieg zum Parkplatz bei Schloss Linderhof folgt dem Aufstieg und kann auch mit Stirnlampe bewältigt werden.

Die Tour im Detail

Abo-Angebot

Winterspiele

  • 6 Ausgaben jährlich
  • Skitouren-Buch als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr Feierabendtouren

Bergwelten entdecken