Rezept

Topfenknödel von der Neuen Bonner Hütte

• 15. März 2018

Wer sehnt sich jetzt nicht nach dem Geschmack des Frühlings? Kluge Köpfe haben ein paar Erdbeeren im Tiefkühlfach, die sich wunderbar als Fülle für die Topfenknödel eignen. So auch die Wirtsleute der Neuen Bonner Hütte in Kärnten. Uns verraten Vanessa und Christian ihr Erdbeer-Topfenknödel-Rezept.

Erdbeer-Topfenknödel Rezept
Foto: Sonja Priller
Verursachen kulinarische Frühlingsgefühle: Erdbeer-Topfenknödel

Zutaten für 4 Portionen

Knödel:

  • 2 Eier
  • 2 Eidotter
  • 500 g Topfen
  • 180 g Semmelbrösel
  • 80 g weiche Butter
  • 1 EL Maizena
  • 1 EL Zucker
  • je eine Prise Salz, Vanille, Zimt
  • pürierte Erdbeeren, im Gefrierfach zu kleinen Würfeln gefroren

Butterbrösel:

  • 50 g Butter
  • 100 g Semmelbrösel
Zutaten Erdbeer-Topfenknödel
Foto: Sonja Priller
Zutaten

Zubereitung

1. Die Zutaten für den Teig vermischen und zu einer Masse rühren, die Brösel kommen als letzte Zutat hinein. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen.

Erdbeer-Topfenknödel Rezept
Foto: Sonja Priller
Zutaten vermischen
Erdbeer-Topfenknödel Rezept
Foto: Sonja Priller
Zutaten zu einer Masse rühren

2. Dann mit den Händen Knödel formen und in die Mitte gefrorenes Erdbeermus drücken.

Erdbeeren pürieren
Foto: Sonja Priller
Erdbeeren pürieren
Erdbeer-Topfenknödel Rezept
Foto: Sonja Priller
Knödel formen und füllen

3. Die Knödel in siedendem Wasser kochen, bis sie obenauf schwimmen.

4. Verbliebene Brösel mit Butter braun rösten, bei Bedarf mit Staubzucker süßen.

5. Wer möchte, kann die Knödel auf einem Erdbeerspiegel servieren, dazu die Füllmasse erhitzen und je nach Geschmack süßen.

Hütte und Wirtsleute

Bei Vanessa Laurito und Christian Lüders, den Hüttenwirten der Neuen Bonner Hütte, kommen die Topfenknödel das ganze Jahr über als beliebte Nachspeise auf den Tisch. Wer die Küche der Neuen Bonner Hütte probieren möchte, steigt von Rennweg am Katschberg in rund zwei Stunden auf.

Hütte • Kärnten

Neue Bonner Hütte (1.712 m)

Die Kärntner Neue Bonner Hütte (1.712 m) steht auf dem Gemeindegebiet von Rennweg am Katschberg. Sie wird im Sommer wie im Winter bewirtschaftet. Im Sommer ist sie ein attraktives Ziel für Familien mit Kindern, Genusswanderer und Mountainbiker. Die Sonnenterrasse und der große Kinderspielplatz laden zum Kommen und Verweilen ein. Die Hütte ist umgeben von den sanften Hügeln und blühenden Wiesen der Lausnitzalm. Im Sommer ist das Klima mild und sonnig, im Winter eröffnet sich durch die relativ schneesichere Lage ein reizvolles, für Anfänger bestens geeignetes, Gebiet für Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Insbesondere im Winter lädt die friedvolle Einsamkeit zum Erkunden der schneebedeckten Pfade ein. Im Sommer erreicht man die Hütte mit dem Auto, auf unterschiedlichen, einfachen Weg zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Die Wanderrouten in dieser Gegend sind nicht anstrengend und familientauglich, wie beispielsweise jene auf das Aineck, den Katschberg oder die Gaipahöhe.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Das Hütten-Rezept ist im Bergwelten Magazin (Dezember/Jänner 2017/18) erschienen.

Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Am Berg darf gerne deftiges Essen auf den Teller kommen. Schließlich muss man Kraft sammeln für die Wanderung oder eine flotte Abfahrt mit den Skiern. Im Waxriegelhaus, das im steirischen Rax-Schneeberg-Gebiet liegt, sind deshalb die mit Schinken und Käse gefüllten Knödel im Herbst und Winter besonders beliebt.
Gefüllte Teigtaschen gibt es in fast jeder Kultur – als „Dumplings“ schafften sie es sogar zur internationalen Trend-Speise. In Nepal heißen sie Momos und erfreuen sich auch auf einigen Alpenhütten großer Beliebtheit. Wir verraten euch, wie man sie zubereitet.  

Bergwelten entdecken