Wandern, Trail Running und Mountainbiken

Lenzerheide in Graubünden - sportlich in den Herbst

Anzeige • 20. August 2020

Die Ferienregion Lenzerheide liegt im Herzen des Kantons Graubünden in der Schweiz in einer Höhenlage von rund 1.500 m. Die Region ist ein Paradies für Wanderer, Bergsteiger, Trail Runner und Mountainbiker, kurz für all jene, die sich gerne bewegen. 

Wer sich gerne bewegt, ist in Lenzerheide genau richtig.
Foto: Ferienregion Lenzerheide, Sundroina Pictures
Wer sich gerne bewegt, ist in Lenzerheide genau richtig.

Ursprünglich war Lenzerheide ein so genanntes Maiensäss, ein Alpdorf, das nur zur Zeit der Almbewirtschaftung bewohnt war. Heute ist der Ort vor allem aufgrund seiner wunderbaren Lage und seiner klaren Höhenluft beliebt. Zwischen den Dörfern Valbella und Lenzerheide liegt eingebettet zwischen Wald und Wiesen der wunderschöne Heidsee und zahlreiche Wander- und Bergwege durchziehen die Region. Sportbegeisterte Menschen, die neben dem Naturgenuss auch durchaus die körperliche Anstrengung spüren wollen, zieht es gerne nach Lenzerheide. Wenn auch du zu jenen zählst, die im Herbst noch kein bisschen müde sind, dann solltest du dir diese drei sportlichen Möglichkeiten in Lenzerheide nicht entgehen lassen: 
 

1) Aussichtsreiche Wandertouren und atemberaubende Berggipfel 

Ein umfangreiches Netz an Wanderwegen durchzieht die Berge rund um Lenzerheide. Wer genügend Ausdauer mitbringt, der kann sogar auf dem Fußweg das benachbarte Arosa besuchen. Der Heidi & Gigi Weg führt von Lenzerheide über die Alp Scharmoin bis hinauf auf 2.545 m, bevor es nach Arosa hinuntergeht. Durch die Fahrt mit der Seilbahn Rothorn 1 bis zur Mittelstation kann man die Tour entsprechend verkürzen. 

Das Parpaner Rothorn ist mit 2.861 m der höchste Gipfel im Gebiet. Auch wenn dieser durch die Seilbahn erschlossen ist, so führt doch auch eine äußerst lohnenswerte Wanderung von Lenzerheide über die Alp Sanaspans aufwärts. Am aussichtsreichen Ostgipfel des Parpaner Rothorns kann man anhand der Panoramabilder die wichtigsten Gipfel der Umgebung benennen. 

Wandern • Graubünden

Parpaner Rothorn

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,7 km
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
1.450 hm

Sehr aussichtsreich ist die Gipfeltour über Piz Scalottas, Piz Danis und das Stätzerhorn. Die 1.300 Höhenmeter im Auf- und Abstieg lohnen sich allemal, genießt man doch während der Tour wunderschöne Blicke in gleich mehrere Täler Graubündens. Während man im Hochsommer aufgrund der ostseitigen Exposition sehr früh starten sollte, sind im Herbst die wärmenden Sonnenstrahlen am Morgen sehr willkommen.   

Wer ganz besonders viel von der Bündner Berglandschaft sehen will, dem sei der Bündner Panoramaweg ans Herz gelegt. Er führt in drei Etappen von Klosters über Davos und Arosa nach Lenzerheide. Neben dem Naturerlebnis vermittelt der Weg auch viel Wissenswertes zu den historischen und geologischen Besonderheiten der Region. 

Bündner Panoramaweg
Wandern auf historischen Wegen

Bündner Panoramaweg

Diese Mehrtageswanderung durch das Bündnerland bietet nicht nur ein ganz fantastisches Panorama, sondern vermittelt auch viel Wissenswertes über die historischen und geologischen Besonderheiten der Region von Klosters bis zur Lenzerheide. Das Besondere daran? Jede einzelne Etappe hat ihren ganz eigenen Charakter. So kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf. Doch sieh selbst, was Du auf der Tour alles entdecken kannst...

2) Trail Running, die Kombination aus Koordination und Ausdauer

Im wahrsten Sinne über Stock und Stein geht es beim Trail Running. Im Prinzip kann auf jedem Wanderweg auch gelaufen werden. Trail Running fördert die Koordination, stärkt die Muskulatur und erhöht die Ausdauer. Wer einmal im Laufen ist, möchte gar nicht mehr aufhören. Erst recht nicht, wenn man diesen Sport in einer wunderschönen Umgebung ausüben kann. 

Trail Running fördert Koordination und Ausdauer.
Foto: Ferienregion Lenzerheide, Sundroina Pictures
Trail Running fördert Koordination und Ausdauer.

Eine Möglichkeit ist beispielsweise die Runde über die Alp Fops südwestlich von Lenzerheide. Sehr zu empfehlen ist dabei die Einkehr auf der Alp, denn die Zutaten für die Gerichte stammen zum allergrößten Teil aus eigener Produktion. Gerade im Herbst lässt sich hier noch einmal der Sommer kosten. 

Wandern • Graubünden

Alp Fops

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
14,2 km
Aufstieg
565 hm
Abstieg
565 hm

Nicht auslassen sollte man zudem die Panorama Tour, die zum Teil direkt am Ufer des idyllischen Heidsees entlangführt und bis zur Alp Spoina ansteigt. Ein Sprung ins frische Wasser des Sees ist dabei für Läufer meist obligatorisch. 

Wandern • Graubünden

Panorama Tour

Dauer
2:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9,3 km
Aufstieg
279 hm
Abstieg
281 hm

Wer einen Abstecher nach Arosa macht, der sollte dort den Arosa Trailrun AT 15 oder auch den Helsana Trail Scheidegg in Angriff nehmen. 

3) Mountainbiken im „Kingdom“

Mountainbiken war in der Lenzerheide schon immer ein großes Thema, aber seit 2020 präsentiert sich der Ort als sogenanntes „Bike Kingdom“ mit vielen neuen Trails, Events und sogar einer App, die den Berg digital erlebbar macht. Die gute Infrastruktur mit Seilbahnen und Sesselliften und das umfangreiche, serviceorientierte „Bike-Wissen“ im Hintergrund machen den Ort zu einer der beliebtesten Bikedestinationen der Schweiz. Spezielle Bike Hotels mit ihren "Bike&Sleep"-Angeboten machen die Region vor allem auch für junge Leute sehr interessant. 

In den Jahren 2013 und 2014 entstand im Bereich des Parpaner Rothorns der Lenzerheide Bikepark. Mit Hilfe der Rothorn Seilbahn gelangt man bequem bis zur Mittelstation Scharmoin, wo insgesamt 5 Freeride-Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ihren Ausgangspunkt nehmen. 

Auch an der Bergstation des Rothorns auf 2.861 m starten zwei interessante und anspruchsvolle Trails: die Westside-Tour und die Route über die Alp Sanaspas bis direkt hinunter zum Heidsee. 

Mountainbike • Graubünden

Westside-Tour

Dauer
1:57 h
Anspruch
S2 anspruchsvoll
Länge
28,6 km
Aufstieg
280 hm
Abstieg
1.718 hm
Mountainbike • Graubünden

Alp Sanaspas

Dauer
2:00 h
Anspruch
S3 schwierig
Länge
10,2 km
Aufstieg
79 hm
Abstieg
1.445 hm

Ohne Seilbahnunterstützung geht es auf Marcos Singletrailtour in einer Runde von beachtlichen 71 Kilometern und 2.100 Höhenmeter von Lenzerheide bis nach Glaris, etwas südlich von Davos, und retour. 

Mountainbike • Graubünden

Marcos Singletrailtour

Dauer
7:00 h
Anspruch
S3 schwierig
Länge
71,4 km
Aufstieg
2.100 hm
Abstieg
2.100 hm

Ebenfalls durchaus anspruchsvoll führt die GPS Obermutten – Viamala Tour hinauf in die abgeschiedene Walsersiedlung Obermutten und durch die beeindruckende Viamala-Schlucht, die sich zum Teil bis zu 300 m tief in den Felsen gegraben hat. 

Mountainbike • Graubünden

GPS Obermutten - Viamala

Dauer
6:00 h
Anspruch
S3 schwierig
Länge
62,3 km
Aufstieg
2.240 hm
Abstieg
2.240 hm

Noch mehr lässige Trails findest du im folgenden Beitrag: 

Lenzerheide Biketrails
Ein sensationelles Trail-Netz, endlos Touren von sanft bis saftig und eine gehörige Portion Humor obendrauf: Arosa Lenzerheide serviert Bündner Bike-Highlights von hoher Güte.

Tipp

Egal ob fürs Wandern, Trailrunning oder Mountainbiken, die Bergbahnen in Lenzerheide und Arosa erleichtern vielfach den Auf- oder auch den Abstieg. Im Herbst sollte man die Öffnungszeiten ein wenig im Auge behalten, da diese zum Teil nur noch eingeschränkt, etwa an Wochenenden, verkehren.
 

Weitere Informationen

Noch mehr Wissenswertes rund um die Lenzerheide und Arosa erfährst du auf den Seiten der Ferienregion Lenzerheide

Bergwelten entdecken