Tourentipp

Wandern: Saumpfad über den Splügenpass

Touren-Tipps • 13. August 2019

Aus der Schweiz nach Italien: Entlang historischer Wegstrecken führt dieser Teilabschnitt der Via Spluga aus der Gemeinde Splügen in Graubünden ins italienische Isola. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Via Spluga: Splügen in Graubünden
Foto: MySwitzerland.com
Ausgangspunkt der Tour über den Splügenpass: Splügen in Graubünden

Die Via Spluga

Bereits vor 2.000 Jahren stellte die Via Spluga die wichtigste Verbindung zwischen Graubünden und Italien dar. Der 65 km lange Weg führt aus der Gemeinde Thusis in Graubünden nach Chiavenna in der Lombardei. Transportiert wurden Waren, Tiere, Personen – und Ideen. Der Austausch zwischen Italien und der Schweiz wurde maßgeblich durch die Via Spluga ermöglicht. Man könnte übrigens nachweisen, dass bereits zur Bronzezeit ein Saumpfad auf der Via Spluga über die Alpen führte.

Die Kulturwanderung verläuft streckenweise auf dem historischen Alpen-Transitweg und deckt auf insgesamt knapp 19 Kilometern die schönsten Abschnitte der Via Spluga ab. Ausgangspunkt der Tour ist das Walserdorf Splügen (1.457 m) im Kanton Graubünden. Auf der Wanderroute Nummer 50 geht es auf historischen Wegen hinauf auf den Splügenpass, dessen höchster Punkt auf 2.115 m liegt. Von dort erfolgt der Abstieg über den schönen Monte Spluga-See und hinein in die eindrucksvolle Cardinelloschlucht. Durch die zauberhaften Dörfer des Alpentals Val San Giacomo wandert man schließlich bis nach Isola, dem Zielpunkt der Alpenüberschreitung.

Tipp

Individuelle Wanderreisen mit Gepäcktransport entlang der Via Spluga kann man bei Eurotrek buchen.

3D-Kartenausschnitt der Wanderung über den Splügenpass an der Grenze von Italien und der Schweiz
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung über den Splügenpass an der Grenze von Italien und der Schweiz

Die Tour im Detail

Mehr Tourentipps

Fuorcla Surlej im Kanton Graubünden: Höhenweg im Engadin
Der vielleicht berühmteste Höhenweg im Endagin: Die Fuorcla Surlej in Graubünden ist zweifelsohne einer der großartigsten Aussichtspunkte im Alpenraum. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.
Das Schloss Greyerz („Gruyères“) im Kanton Freiburg
Gemütliche Wanderung im Kanton Freiburg: Von Neirivue zum mittelalterlichen Städtchen Greyerz („Gruyères“) mit seinem gleichnamigen Schloss aus dem 13. Jahrhundert. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.
Der Zöttsee am Fuße des Basodino-Gletschers in den Tessiner Alpen
Wandern im Schatten des mächtigen Basodino-Gletschers (3.272 m) in den Tessiner Alpen an der Grenze zum italienischen Piemont: Wir stellen euch den Gletscherpfad im Detail vor.

Bergwelten entdecken