Ladurnerhütte

1.730 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mobil

+39 3472 515 567

Telefon

+39 0472 770 012

Homepage

www.ladurnerhuette.com

Betreiber/In

Familie Keim

Räumlichkeiten

Zimmer Winterraum
13 Zimmerbetten 20 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das bewirtschafete Berggasthaus Ladurnerhütte (1.730 m) liegt mitten im wunderschönen Ski- und Wandergebiet Ladurns/Rosskopf im Eisacktal in Südtirol. Die weitläufige Sonnenterrasse bieten einen herrlichen Ausblick über die umliegenden Gipfel der Pflerer Bergwelt.

In den Wintermonaten schätzen besonders Skifahrer und Snowboarder die Lage der Hütte inmitten des abwechslungsreichen Skigebiets. Auf 17 Pisten-Kilometern gibt es eine beträchtliche Auswahl an leichten und anspruchsvollen Pisten. Im weitläufigen Areal gibt es auch einige Freeride-Möglichkeiten für Tiefschnee-Liebhaber. Weiters gibt es verschiedene Rodelbahnen (insgesamt 15 km), die sich optimal für Ausflüge mit der ganzen Familie eignen.

Im Sommer sorgt eine Mountain-Cart-Bahn, die sich von der Hütte bis zur Talstation erstreckt, für Spaß bei Groß und Klein. Auch Wanderer und Mountainbiker kommen in der schönen Landschaft voll auf ihre Kosten. Die Wandertouren für Anfänger und Fortgeschrittene führen zu glasklaren Bergseen und urigen Almhütten auf bis zu 3.000 m. Mountainbikern steht ein beträchtliches Angebot an Strecken zur Auswahl.

Kürzester Weg zur Hütte

Auf der Brennerautobahn bis nach Sterzing. Weiter bis nach Gossensaß. Ins Pflerschtal abbiegen nach Ladurns zur Talstation der Bergbahnen Ladurns. Über den Weg Nr. 34 zu Fuß zur Ladurnerhütte.

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 590 m

Alternative Route:
Für Skifahrer ist die Hütte direkt über die Pisten des Skigebiets Ladurns/Rosskopf erreichbar.

Leben auf der Hütte

Vor allem verwöhnte Feinschmecker fühlen sich hier besonders wohl. Man wird mit typischen Almgerichten, Südtiroler Spezialitäten und italienischen Gerichten verwöhnt. Die warme Gaststube mit Kachelofen und mehreren gemütlichen Räumen lädt besonders bei kaltem Wetter zu einer g'schmackigen und wohlverdienten Mahlzeit ein.

Zum Schlafen stehen einfache und moderne 2-Bett-, 3-Bett- und 4-Bett-Zimmer (allesamt mit Dusche und WC) bereit. Im Nebenhaus Kaser gibt es zudem zwei gemütliche Schlafsäle für Gruppenausflüge. Für die kleinen Gäste gibt es einen kleinen Kinderspielplatz zum Herumtollen.

Gut zu wissen

Alle Zimmer mit Dusche, Strom und WC. Handyempfang bei der Hütte. Bezahlt wird in bar. Hunde sind willkommen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind die Allrissalm (1.536 m), Vallming Alm (1.820 m), das Sterzinger Haus (1.930 m) und die Ochsenhütte (1.650 m). 

Touren und Gipfelbesteigungen von der Hütte aus: Über die Lotterscharte (2.356 m) zu den Telfer Weißen (2.558 m); Dolomieuweg bzw. 6-Almen-Weg (6 h, 500 Hm).

Anfahrt

Über die A13/A22 Brenner-Autobahn nach Sterzing und Gossensaß. Weiter ins/ Pflerschtal nach Ladurns Ladurns zur Talstation der Bergbahnen.

Parkplatz

Bergbahnen Ladurns

Hütte • Tirol

Sattelbergalm (1.637 m)

Kurz vor der Grenze zu Italien, in Gries am Brenner im Nordtiroler Wipptal, ist auf 1.637 m die Sattelbergalm angesiedelt. Mehrere urige Häuschen liegen idyllisch auf einem schönen Plateau am Fuße des Sattelbergs (2.115 m) und geben den Blick auf die bereits zu Italien gehörenden Ausläufer der Tuxer Alpen wie den Kraxentrager (2.999 m) und den Wolfendorn (2.776 m) sowie auf Nordtiroler Seite auf den Padauner Kogel (2.066 m) oder das Nösslach- und Eggerjoch (2.231 m bzw. 2.133 m) in den Stubaier Alpen frei. Rund um die Sattelbergalm gab es früher Skibetrieb. Seit der eingestellt wurde, hat sich die aus viel Holz bestehende Hütte erst recht zu einem beliebten Treffpunkt von Skitourengehern und Rodlern im Winter, Bikern und Wanderern im Sommer entwickelt. Dank der alten Pisten zur Alm und weiter auf den Sattelberg – ein Streifen wird sogar regelmäßig präpariert – und der stets relativ sicheren Verhältnisse herrschen in diesem Gebiet für Anfänger genauso wie für Sportler, die (vielleicht sogar abends) eine schnelle Trainingsrunde absolvieren möchten, perfekte Bedingungen. Im Sommer zählt eine Mountainbike-Tour auf der alten Brenner-Grenzkammstraße zu einem absoluten Highlight für konditionsstarke Radler, außerdem ist die Sattelbergalm Teil des Tiroler Höhenwanderweges, der bis nach Meran verläuft. Auch für Familien wird einiges geboten: Für sie stellt unter anderen der neue Wassersteig von Gries, der entlang eines Bachlaufs durch die herrlichen Lärchenwälder zur Sattelbergalm führt, eine neue Attraktion dar (Gehzeit ca. 1 h).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Jugend- und Seminarhaus Obernberg im Tiroler Wipptal ist perfekter Ausgangspunkt für Bergtouren, Wanderungen, Skitouren, Schneeschuhwanderungen und Touren mit dem Mountainbike auf den Leitnerberg, den Eggerberg und viele Berge mehr. Direkt bei der Hütte gibt es eine Spielwiese, einen Basketballplatz und eine Feuerstelle zum Grillen. Eignet sich hervorragend für Schulausflüge und Familienurlaube.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Tirol

Milderaunalm (1.671 m)

Die Milderaunalm auf 1.671 m Seehöhe am mächtigen Brennerspitz (2.877 m) in den Stubaier Alpen gelegen, ist ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel oberhalb des gleichnamigen Neustifter Ortsteils im Stubaital. Von der gemütlichen Almwirtschaft knapp unterhalb der Baumgrenze genießt man eine herrliche Aussicht auf die Elferspitze (2.505 m), die Zwölferspitze (2.562 m), die Serles (2.717 m), den Habicht (3.277 m) – ja, der traumhafte Blick reicht sogar bis hinaus zum Patscherkofel (2.241 m) bei Innsbruck. Es wäre schade gewesen, wäre die Milderaunalm wirklich in Vergessenheit geraten. Sie wurde nämlich über zehn Jahre lang nicht bewirtschaftet, bis sich zwei junge Männer dazu entschlossen, die Alm aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Mit Erfolg.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken