17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Die ganze Welt daheim

6 Naturwunder und ihre heimischen Doppelgänger

• 5. September 2023
2 Min. Lesezeit

Von den Fjorden Norwegens bis zu Yosemite: Um die Schönheit einiger entfernter Orte zu erleben, muss man in kein Flugzeug steigen. Sie liegen oft direkt hinter unseren Gartenzäunen und warten darauf, entdeckt zu werden. Hier sind sieben heimische Orte mit ihren exotischen Doppelgängern.

1. Achensee vs. Fjorde Norwegens

Doppelgänger: Achensee vs. Fjord in Norwegen
Anzeige
Anzeige

Der Achensee, der schönste Fjord der Alpen, hat seinen Spitznamen mehr als verdient. Der längliche See, eingeschlossen zwischen Karwendel und Rofangebirge, findet sich im Herzen Tirols. Wer Richtung Bärenkopf hoch über den Achensee aufsteigt, wird mit einem Ausblick belohnt, wie man ihn sonst nur aus den skandinavischen Fjorden kennt.

2. Saarschleife vs. Colorado River Horse Shoe

Der Colorado River Horse Shoe, eine hufeisenförmige Flussschleife des Colorado Rivers im Bundesstaat Arizona, die eine imposante Halbinsel aus rotem Felsen freistellt, gehört zu den bekanntesten Plätzen in der Glen Canyon National Recreation Area.  Im deutschen Saarland findet sich sein Zwilling: Die Saarschleife. Während die europäische Variante von Wäldern umgeben ist und zum Wandern und Spazieren einlädt, leuchtet der Horse Shoe Bend rötlich orange und ist eher schwer zugänglich.

Doppelgänger: Saarschleife vs. Colorado River Horse Shoe

Beliebt auf Bergwelten

3. Pragser Wildsee vs. Moraine Lake

Sowohl der Pragser Wildsee, der größte natürliche Dolomitensee, als auch der Moraine Lake im kanadischen Banff-Nationalpark, gehören zu den schönsten und bekanntesten Bergseen der Welt. Beide sind beliebte Ausgangspunkte für Wanderungen und Spaziergänge. Wo sich in Südtirol die bekannten Dolomiten im Hintergrund zeigen, ragen in Kanada imposant die Berge der Wenkchemna Range gen Himmel.  Obwohl der Moraine Lake mit seinen 50 Hektar fast 20 Hektar größer ist als der Pragser Wildsee, kann man die Ähnlichkeit der beiden nicht leugnen.

Doppelgänger Pragser Wildsee vs. Moraine Lake

Auch beliebt

4. Elbsandsteingebirge vs. Zhangjiajie Nationalpark

Sachsen und China haben etwas gemeinsam. Und zwar: zahlreiche Gipfel aus Sandstein, tiefe Schluchten und bezaubernde Wasserfälle. Der Zhangjiajie-Nationalpark in China gehört zu den schönsten Nationalparks des Landes und verspricht Naturspektakel der Superlative. Sein deutscher Doppelgänger, das Elbsandsteingebirge im Nationalpark Sächsische Schweiz, steht ihm dabei in nichts nach.

Doppelgänger: Elbsandsteingebirge vs. Zhangjiajie Nationalpark

5. Weißensee vs. Ånnsjön

Der Ånnsjön in Nordschweden und der Weißensee in österreichischen Bundesland Kärnten gehören zu den beliebtesten Natureisflächen der Welt und sehen sich dabei auch noch zum Verwechseln ähnlich. In Schweden gehört das Schlittschuhlaufen über lange Distanzen, auf langen Kufen und mit Brotzeit im Gepäck zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten während der kalten Winter. Am Weißensee, der größten präparierten Natureisfläche der Welt, kann man diesen nordischen Lifestyle nachempfinden und sich auf der 25 km langen Rundbahn austoben. Einzig die Berge am Horizont lassen daran erinnern, dass man sich dass man sich nicht in Schweden befindet. Doch wer würde sich je über ein Bergpanorama beschweren.

Doppelgänger: Weißensee vs. Ånnsjön
Anzeige

6. Röthbachfall vs. Yosemite Falls

Der Röthbachfall im Süden des Obersees im deutschen Nationalpark Berchtesgaden ist mit seinen beeindruckenden 470 Metern Höhe um einiges kleiner als sein amerikanischer Zwilling. Zum höchsten Wasserfall Deutschlands reicht es aber allemal. Die 739 m hohen Yosemite-Falls im Yosemite Nationalpark gelten als der höchste Wasserfall Nordamerikas.

Doppelgänger: Röthbachfall vs. Yosemite Falls

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken