Rezept

Selbstgemachte Erbsensuppe

Hütten-Rezepte • 6. Januar 2021

Eine Köstlichkeit, die an kalten Wintertagen besonders gut tut: Hüttenwirt Oliver Kotzinger vom Alois-Günther-Haus am Stuhleck (Steiermark) erklärt, wie er seine Erbsensuppe macht.

Topf mit Erbsensuppe
Foto: mauritius images/ foodcollection
Einfach und herzhaft: Die Erbsensuppe à la Stuhleck

Selbst für die klassische Erbsensuppe gibt es viele Varianten, der Unterschied liegt wie so oft im Detail. Allen gemeinsam ist die Basis: „Ganz normale getrocknete Erbsen“, sagt Oliver Kotzinger. Die Erbsen werden erst über Nacht eingeweicht, dann weichgekocht und schließlich püriert.

Gewürzt wird auf 1.782 m Höhe mit Lorbeerblatt, Muskat („nicht zu wenig“), Pfeffer und Salz, „manchmal nehm’ ich auch vegetarisches Suppenpulver“. Wer’s besonders cremig haben will, gibt Schlagobers dazu.

Serviert wird die Erbsensuppe mit in kleine Scheiben geschnittenen Frankfurtern (Vegetarier bekommen die Suppe natürlich ohne). Genaue Mengenangaben hat der Wirt nicht anzubieten: „Wenn’s zu dick wird, einfach noch ein bisschen Wasser dazugeben, damit’s nicht anbrennt, und nachwürzen.“

Die Hütte

Das Alois-Günther-Haus des Österreichischen Alpenvereins liegt am höchsten Punkt der Fischbacher Alpen, der Rundblick ist absolut einzigartig. Ungemütlich ist’s hier nur, wenn der Wind mit 140 km/h ums Haus pfeift. „Da wird’s dann richtig kalt“, sagt Oliver Kotzinger.

Das Magazin

Bergwelten Magazin, AT-Ausgabe (Dezember 2020/ Jänner 2021)
Foto: Bergwelteh
Bergwelten Magazin, AT-Ausgabe (Dezember 2020/ Jänner 2021)

Köstliche Hütten- und Outdoor-Gerichte wie dieses findet ihr in jedem Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (Dezember 2020/ Jänner 2021) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für Österreich, Deutschland und die Schweiz erhältlich.

Mehr zum Thema

Gefüllte Knödel vom Waxriegelhaus in der Steiermark
Am Berg darf gerne deftiges Essen auf den Teller kommen. Schließlich muss man Kraft sammeln für die Wanderung oder eine flotte Abfahrt mit den Skiern. Im Waxriegelhaus, das im steirischen Rax-Schneeberg-Gebiet liegt, sind deshalb die mit Schinken und Käse gefüllten Knödel im Herbst und Winter besonders beliebt.

Bergwelten entdecken