Wanderung zur Passauer Hütte von Ullach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 2:33 h 7,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.140 hm 1.140 hm 2.033 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Wanderweg in den Leoganger Steinbergen: Die Leoganger Steinberge in der Region Salzburg Saalachtal sind eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen zwischen Lofer, Saalfelden und Leogang.
Die Leoganger Steinberge sind von den südlich liegenden Kitzbüheler Alpen und vom östlich liegenden Steinernen Meer durch tief eingeschnittene Täler getrennt. Eine bemerkenswerte Felsformation ist das Melkerloch in der Südostwand des Birnhorns.

Das Birnhorn selbst bildet mit 2.634 m den höchsten Gipfel. Das Birnbachloch liegt ca. 750 m unterhalb der Passauer Hütte und ist durch einen eigenen Weg zu erreichen. Außerdem ist diese Tour für Kinder ab 12 Jahren geeignet, die ausreichend alpine Erfahrung haben.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Alm- und Hüttenwanderungen. Salzburger Land“ von Thomas Man und Bernhard Kern, erschienen im Bergverlag Rother.

Es handelt sich um eine Karstquelle in einer großartigen, von latschenbewachsenen Kalkfelsen geprägten Umgebung. Der optische Eindruck des Birnbachlochs wird bestimmt von einer ca. 20 m breiten, „geräumigen“ Eingangshalle, in deren Hintergrund der Birnbach entspringt und anschließend in anmutigen Kaskaden den Berg hinunterstürzt.

Der im Winter und Frühjahr vor ca. 150 Jahren aus der Südostwand des Birnhorns herunterdonnernde Lawinenschnee bildete am Wandfuß einen richtiggehenden, von Spalten durchzogenen Gletscher (Birnbachgletscher), der damals noch bis nahe an die Waldgrenze reichte. Pfiffige Leoganger hatten seinerzeit die Idee, dass man mit dem Produkt dieses kleinen Gletschers Geld verdienen könnte.

Denn Münchner Brauereien benötigten Eis zum Kühlen ihres Gerstensafts. Man brach die Eisstücke, ließ sie in hölzernen Rutschen talwärts sausen und zuletzt wurde das Eis in Körben zur Bahn geschleppt. 300 Waggonladungen täglich waren die Rekordzahlen.

Anfahrt

Mit dem Auto von der B94 die A10 in Treffen am Ossiacher See nehmen- dann der A10 bis Pinzgauer Str./B311 in Pfarrwerfen folgen und auf der A10 die Ausfahrt 47-Knoten Pongau/Bischofshofen nehmen- schließlich am Autobahnkreuz 47-Knoten Pongau/Bischofshofen rechts halten und den Schildern B311 in Richtung Bischofshofen/Pongau folgen- und die B164 bis Ullach in Leogang nehmen.

Parkplatz

Wanderparkplatz im Ullachtal.

Passauer Hütte
Hütte • Salzburg

Passauer Hütte (2.051 m)

Die Passauer Hütte ist die einzige bewirtschaftete Schutzhütte in den Leoganger Steinbergen in Salzburg. Die Leoganger Steinberge sind eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen zwischen Loferer Tal, Leoganger Tal und Saalfelden. Nordwestlich sitzen die Loferer Steinberge. In der Alpenvereinsgliederung der Ostalpen von Franz Gassler werden Leoganger und Loferer Steinberge als eine Untergruppe in der Nördlichen Kalkalpen geführt.    Egal. Die Hütte sitzt zwischen Hochzint zur Linken und Mitterhorn zur Rechten oberhalb der Mittagsscharte. Ihre Lage ähnelt einem Adlerhorst. Von der Passauer Hütte erblickt an schönen Tagen und in Vollmond-Nächten die  Ankogel- und Goldberggruppe, die Radstädter Tauern und das Hochkaltergebirge. Über der Hütte, bekommt man den Eindruck, ragt die mächtige Südwand des Birnhorns in den Himmel. Sie fordert Kletterer. Das Birnhorn ist die höchste Erhebung der Leoganger Steinberge. Die Passauer Hütte liegt am Arnoweg. Auf diesem Rundwanderweg lässt sich das Land Salzburg von Nord nach Süd und von Ost nach West durchqueren. Die Passauer Hütte zieht vor allem ausdauernde Wanderer, Bergsteiger und Kletterer an. Auf allen Zustiegen ist mit einer Mindestgehzeit von zwei Stunden zu rechnen.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Salzburg

Hochkranz

Dauer
3:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
5,8 km
Aufstieg
865 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Kärnten

Auf den Scharnik

Dauer
2:20 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
9,6 km
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm

Bergwelten entdecken